Aktuelle Infos


14. September 2020

Deutsche Vizemeisterschaft für Heidenaus Ü45-Team

Die Ü45-Mannschaft des SSV Heidenau hat bei den Deutschen Ü45-Meisterschaften im Feldfaustball die Silbermedaille geholt. Das Team von Spielertrainer Torsten Martin, das vor wenigen Tagen erst Vize-Landesmeister geworden war, schaffte es bei den Titelkämpfen im niedersächsischen Moslesfehn bis ins Endspiel. Nach vier Erfolgen und 8:2 gewonnenen Sätzen gegen Moslesfehn, Ruschwedel, Duisburg und Hirschfelde hatten die SSV-Routiniers am Sonnabend in ihrer Vorrundengruppe den ersten Platz belegt. Dabei hatten die Elbestädter zudem zweimal ein Satzrückstand aufgeholt. Das Halbfinalticket war den Sachsen sicher.

Am Sonntag folgte ein 2:0-Satzerfolg gegen die Gastgeber (11:9,15:14), womit der Finaleinzug des Vorjahresvierten aus Heidenau perfekt war. Moslesfehn erkämpfte sich Bronze im kleinen Finale gegen Ruschwedel.
Im Endspiel gaben die Heidenauer nachfolgend alles. Doch Gegner TSV Hagen, der im gesamten Turnier nur einen einzigen Satz abgegeben hatte, behielt mit 11:9 und 11:4 die Oberhand. Die Titelverteidiger aus Nordrhein-Westfalen gewannen so ihre nächste Deutschen Meisterschaft unter freiem Himmel.

Die SSV-Faustballer können indes sehr zufrieden sein mit ihrem Abschneiden und ihrer ganz starken Gesamtleistung in dieser außergewöhnlichen, von der Coronavirus-Pandemie geprägten Saison.

In Kürze beginnen die Vorbereitungen auf die Hallensaison in der Oberliga Sachsen. Auch hier war Heidenaus Reserve 2019/20 Vize-Landesmeister geworden.

(skl/Foto: SSV/privat)