Aktuelle Infos


27. Februar 2020

Debüt und viel Spannung am Königssee

Nach einer Saison der Superlative im Nachwuchsbereich bekommt Rennrodlerin Jessica Degenhardt vom RRC Altenberg (l.) nun die Chance, sich im Weltcup zu beweisen. Beim Weltcupfinale dieses Wochenende am Königssee gibt die Juniorenweltmeisterin und Doppel-Jugendolympiasiegerin, die in diesem Winter auch noch zwei Gesamtweltcups in der Jugend A im Einzel und im Doppelsitzer gewinnen konnte, ihr Weltcup-Debüt. Bundestrainer Norbert Loch hält viel von dem 17-jährigen Kufentalent aus Dresden und gibt ihr diese Möglichkeit, sich mit der Weltelite zu messen.  Ihr Vereinskollege Mathis Ertel (r.) aus Geising darf beim Nationencup am Königssee teilnehmen und könnte sich dort für den Weltcupstart qualifizieren.

Der Weltcup am Königssee versprich zudem Spannung wie lange nicht mehr:  Denn in keiner der vier Weltcup-Disziplinen ist der Kampf um die große Kristallkugel für den Gesamtweltcupsieg entschieden. Als Führende kommen Tatjana Iwanowa, Roman Repilow (beide Russland), das Doppelsitzer-Duo Toni Eggert /Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl) sowie die italienische Mannschaft im Viessmann-Team-Staffel-Weltcup zum Finale am Königssee.

Seit 21 Jahren ging der Gesamtweltcup der Frauen immer an eine deutsche Rennrodlerin, zuletzt sieben Mal in Folge an Natalie Geisenberger, die in dieser Saison eine Babypause einlegt. Vize-Weltmeisterin und Team-Weltmeisterin Julia Taubitz vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal möchte dafür sorgen, dass das auch so bleibt. Nachdem sich Tatjana Iwanowa sowohl in Oberhof als auch Winterberg vor der jungen Sächsin platzierte, geht sie mit 27 Punkten Vorsprung ins Finale. „Ich freue mich jetzt auf Königssee, das ist eigentlich so meine Lieblingsbahn und da gehe ich nochmal voll auf Angriff. Und dann schauen wir mal, was im Gesamtweltcup rauskommt“, erklärt die Rennrodlerin aus Annaberg-Buchholz, die am Sonntag ihren 24. Geburtstag feiert. die im Falle eines Sieges an der Russin vorbeiziehen könnte, wenn diese maximal Dritte wird.

Packend verläuft auch der Viessmann Team-Staffel-Weltcup. In der Gesamtwertung führt nach fünf Events Team Italien (395 Punkte), vor Russland (361) und Lettland (320). Titelverteidiger Deutschland liegt nach dem Staffelverzicht in Winterberg jetzt in der Gesamtwertung mit 315 Punkten auf Platz vier. (skl/hg/Foto: privat)

 

BSD-Nominierungen für den Weltcup am Königssee vom 28 Februar bis 1. März 2020:

Frauen:
Julia Taubitz (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg)
Anna Berreiter (RC Berchtesgaden)
Jessica Degenhardt (RRC Altenberg)

Männer:
Felix Loch (RC Berchtesgaden)
Johannes Ludwig (WSV Oberhof 05 e.V.)
Sebastian Bley (RT Suhl)
Max Langenhan (BRC 05 Friedrichroda)
Chris Eißler (ESV Lok Zwickau)
Moritz Bollmann (RRV Sonneberg/Schalkau) – Nationencup
Florian Müller (WSC Erzg. Oberwiesenthal) – Nationencup
Mathis Ertel (RRC Altenberg) – Nationencup

Doppelsitzer:
Toni Eggert / Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl)
Tobias Wendl / Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee)
Robin Geueke / David Gamm (BSC Winterberg)
Max Ewald / Jakob Jannusch (RT Suhl / RRV Sonneberg/Schalkau) – Nationencup
Hannes Orlamünder /Paul Gubitz (RRC Zella-Mehlis) – Nationencup

 

Zeitplan & TV-Übertragungen:

 

Freitag, 28. Februar 2020
09.30 Uhr Nationencup
14.30 Uhr Training Gesetzten-Gruppe

Sonnabend, 29. Februar 2020
10.10 Uhr Viessmann Weltcup Doppel, 1. Lauf
11.30 Uhr Viessmann Weltcup Doppel, 2. Lauf
12.55 Uhr Viessmann Weltcup Frauen, 1. Lauf
14.20 Uhr Viessmann Weltcup Frauen, 2. Lauf

ARD:
11.55 Uhr LIVE Doppel, 1. & 2. Lauf
14.20 Uhr LIVE Frauen, 2. Lauf
plus ggf. Livestreaming

Eurosport 2:
22.25 Uhr zeitversetzt Doppel, 1. & 2. Lauf
23.25 Uhr zeitversetzt Frauen, 1. & 2. Lauf

Sonntag, 01. März 2020
10.00 Uhr Viessmann Weltcup Männer, 1. Lauf
11.35 Uhr Viessmann Weltcup Männer, 2. Lauf
13.30 Uhr Viessmann Weltcup Team-Staffel

ARD:
12.20 Uhr Männer, 1. & 2. Lauf
16.20 Uhr Zusammenfassung Team-Staffel
plus ggf. Livestreaming

Eurosport 2:
01.30 Uhr zeitversetzt Doppel, 1. & 2. Lauf
02.30 Uhr zeitversetzt Team-Staffel