Aktuelle Infos


19. Oktober 2020

Coronavirusgrenzwert überschritten – neue Allgemeinverfügung im Landkreis gilt ab morgen

Steigende Corona-Virus-Infektionszahlen: Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat am Montag aufgrund der Überschreitung des Inzidenzwertes von 35 Infektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen eine Allgemeinverfügung mit Maßnahmen zur möglichen Eindämmung erlassen. Das Landratsamt ist dazu verpflichtet. In den letzten sieben Tagen wurden im Landkreis 98 Neuinfizierte gemeldet.
Daraus ergeben sich 39,9 Infektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Tendenz offenbar weiter steigend. Die Grenzwerte hängen mit den personellen Kapazitäten zusammen, über die die Behörden bei der Kontaktnachverfolgung verfügen. Diese habe sich bisher im Freistaat als ein sehr wichtiges Instrument in der Coronavirus-Pandemie erwiesen. In der neuen Allgemeinverfügung sind u.a. auch Regelungen zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz, zu Teilnehmern privater Feiern und Vereinsfeiern, zur Sperrstunde und zu Sportveranstaltungen aufgeführt. Sie ist online verfügbar unter:

Online-Link zur Allgemeinverfügung LK SOE
(skl/Foto: skl)