Aktuelle Infos


30. Dezember 2019

Bobteam Walther gewinnt WM-Selektion

Das Bobteam von Vize-Olympiasieger Nico Walther hat beide Weltcup- und WM-Selektionsrennen in Altenberg für sich entschieden. Die Mannschaft des 29-jährigen Bobpiloten vom BSC Sachsen Oberbärenburg gewann am Sonntag zunächst den Wettkampf im Zweierbob.
Am Montag fuhr das Team mit dem Dresdner sowie seinen Anschiebern Joshua Bluhm, Paul Krenz und Eric Franke nach zwei Durchgängen erneut auf den ersten Platz. In der entscheidenden kombinierten Wertung aus den Ergebnissen beider Wettkämpfe holte Walthers Bobteam somit den ersten Rang.

Junioren-Weltmeister Richard Oelsner vom BSC Sachsen Oberbärenburg wurde indes beim Rennen im kleinen Schlitten Zweiter und im Viererbob Gesamt-Dritter. Nach dem ersten Lauf am Montag hatte sein Team noch in Führung gelegen. Oelsners favorisierter Kontrahent, der Viererbob-Weltmeister Johannes Lochner von Stuttgart Solitude, wurde am Sonntag Vierter und am Montag im großen Schlitten nach einer Leistungssteigerung im finalen Lauf noch Zweiter. Der weitere Selektionsteilnehmer war Christoph Hafer (Bad Feilnbach).
Damit steht aus sportlicher Sicht fest, dass sich der aus Altenberg stammende Nico Walther für die Heim-WM 2020 qualifiziert hat. Walther und mehrere seiner Anschieber hatten nach einem Trainingssturz im Oktober in Altenberg verletzungsbedingt wochenlang pausieren müssen. Sie nutzten damit ihre nachträgliche Qualifikationschance.
Wer demnach neben Bobpilot Walther und seinem bereits gesetzten Vereinskollegen Francesco Friedrich aus Pirna den dritten Startplatz bei den deutschen Männer erhält, soll in Kürze bekannt gegeben werden.

Bei den Frauen hatte im Ausscheidungsrennen um das dritte deutsche WM-Ticket Lokalmatadorin Stephanie Schneider die Nase vorn. Die Vize-Weltmeisterin setzte sich am Montag in Addition der beiden Selektionsläufe zusammen mit Anschieberin Leonie Fiebig vom BSC Winterberg gegen das Bobteam der in Altenberg trainierenden Wiesbadenerin Kim Kalicki durch.
Die offizielle Nominierung durch das deutsche Bundestrainerteam steht auch hier noch aus.
(skl/Foto: skl)