Aktuelle Infos


15. September 2020

Bob- und Skeleton-WM 2021: Altenberg springt für Lake Placid ein

Nur ein Jahr nach den erfolgreichen Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften werden die Titelkämpfe erneut in Altenberg stattfinden. Der Bob- und Skeleton-Weltverband IBSF hat heute bekannt gegeben, dass der ENSO-Eiskanal in Altenberg der Austragungsort der WM 2021 sein wird.

Ursprünglich sollten die Wettkämpfe der weltbesten Kufensportler vom 5. bis 14. Februar 2021 auf der Bahn in Lake Placid in den USA stattfinden.

Die Hintergründe für die Entscheidung des Weltverbandes IBSF liegen in den Coronavirus-Entwicklungen, Reisebeschränkungen sowie die Gesundheit und Sicherheit der Athleten und Zuschauer.

„Wir fühlen mit den Kollegen in Lake Placid, für sie ist diese Entscheidung ein schwerer Schlag. Zugleich sind wir dankbar für das große Vertrauen, das die IBSF uns entgegenbringt, so kurzfristig eine WM auf die Beine zu stellen. Vor uns und unseren Partnern liegt nun ein ordentliches Stück Arbeit, trotz der schwierigen Rahmenbedingungen die bestmöglichen Voraussetzungen für die Welttitelkämpfe 2021 zu schaffen. Wir sind bereit und motiviert, diese besondere Herausforderung anzunehmen“, sagt OK-Chef und WiA-Geschäftsführer Jens Morgenstern.
(us/wia/skl/Foto: skl)