Aktuelle Infos


23. August 2010

Auf Rollen zum Sieg

P8210380_1.JPGAm Sonnabend stand die Rennschlitten – und Bobbahn Altenberg in vielerlei Hinsicht im Blickpunkt. Die Rallye Sachsen-Classic fuhr mit ihren über 100 Oldtimern entlang der Bahn, großer Andrang herrschte beim Gäste-Sommerbob und die Rodel-Abteilung des SSV Altenberg feierte sein ihr viertes Stützpunktfest. Den Auftakt machten jedoch Sachsens Nachwuchsrodler bei ihrer dritten Station der Dreibahnentournee, die zuvor schon in Bautzen und Zwickau gastierte. Zugleich wurden die Medaillen und Urkunden der Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge vergeben. Diesmal ging es nicht auf Kufen die Eisschlange hinunter, sondern auf Rollen über den blanken Beton. Rund 80 Rodler hatten sich für die neun Altersklassen in die Startlisten eintragen lassen. Nach je einem Trainingslauf gab es zwei Wertungsläufe, dazu eine Differenzwertung dieser beiden Läufe und je drei Zeiten vom Startwettkampf. Das Endergebnis setzte sich dann aus den daraus resultierenden Platzpunkten zusammen. Der Altenberger Nachwuchs erwies sich als besonders stark, gewann er allein elf Medaillen, davon vier Goldene. Weitere Titel gingen an den WSC Erzgebirge Oberwiesenthal (2), PSV Dresden (2) und ESV Lok Zwickau (1). Kreissportbund-Präsident Roland Matthes, der die Wettkämpfe live an der Bahn beobachtete, war ganz begeistert von den gezeigten Leistungen der Nachwuchsrodler. (WoVo)

Die Goldmedaillengewinner der Kinder- und Jugendsportspiele

Jugend B männlich: Thomas Methner (SSV Altenberg), Jugend B weiblich: Yasmin Pagel (SSV Altenberg), Jugend C2 männlich: Christoph Estel (WSC Erzgeb. Oberwiesenthal), Jugend C2 weiblich: Josephine Meitzner (PSV Dresden), Jugend C1 männlich: Dirk Degenhardt (PSV Dresden), Jugend C1 weiblich: Amely Büchner (SSV Altenberg), Jugend D männlich: Lukas Smitkiewicz (SSV Altenberg), Jugend D weiblich: Isabell Richter (ESV Lok Zwickau) und Rodelschüler Jugend D: Florian Müller (WSC Erzgeb. Oberwiesenthal)