Aktuelle Infos


13. März 2020

Ansturm auf Pirnaer Rehasportverein

Der Reha Vital e.V. aus Pirna ist auch in diesem Jahr wieder der Mitgliedsverein des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit dem größten Zuwachs an Mitgliedern. Im Vergleich zum Vorjahr kamen zum Stichtag im Januar 2020 noch einmal 195 Mitglieder dazu, insgesamt waren es 1.119. So ein Plus ist außergewöhnlich. Mittlerweile sind es laut Reha-Vital sogar schon rund 1.150 Sportfreunde und Sportfreunde, die dem Pirnaer Verein angehören.

„Wir haben fast jeden Tag neue Mitglieder, sie kommen aus Pirna und Umgebung, aus Dresden, auch aus Radebeul“, sagt die Vereinsvorsitzende Birgit Schmieder. „Viele kommen zunächst mit einem Reha-Rezept und bleiben dann als Mitglied im Verein. Fast keiner geht, es macht ihnen offensichtlich viel Spaß.“ Das betrifft Jung und Alt: Kinder treiben dort Sport, Rentner ebenso. Das älteste Vereinsmitglied ist 97 Jahre.

Vor rund zwölf Jahren fanden in der Physiotherapie-Praxis der Pirnaerin reine Rückenschule-Kurse statt. Dann hatten Birgit Schmieder und weitere Gleichgesinnte die Idee angeschoben, einen Verein zu gründen. Damals waren es noch 36 Mitglieder. Am 1. März wurde 2009 wurde Reha Vital offiziell beim Landessportbund aufgenommen und ist auch Mitglied beim KSB, über dessen Unterstützung Birgit Schmieder sehr froh ist.

Mittlerweile hat der Verein vier Abteilungen: Rehabilitationssport, Gesundheitssport, Gymnastik sowie Schwimmen/Sportschwimmen. Er bietet 55 Kurse an, von Aquafitness über Babyschwimmen, Kindersport und Pilates bis Yoga: Das Angebot ist groß. Zwölf Trainerinnen und Trainer arbeiten bereits in dem Verein. Seit Februar wird „Krümelspaß“ als neuer Kurs angeboten. Das ist ein Babyturnen mit den Mamas und Papas.

Seit Mitte 2019 verfügt Reha Vital über eine eigene Geschäftsstelle samt Kursräumen. Sie befindet sich in der ersten Etage eines Mietshauses in der Schmiedestraße, gleich neben der Physiotherapiepraxis. Die 64-jährige Brigit Schmieder widmet sich inzwischen zusammen mit der Datenschutzbeauftragte und ebenfalls aktiven Vereinssportlerin Simone Meißner in der Geschäftsstelle voll und ganz ihrem Verein, der vor allem auch mit seiner familiären Atmosphäre überzeugt.

„Wir sind wie eine große Familie“, erklärt die langjährige Physiotherapeutin. „Wir unternehmen gemeinsam mit unseren Sportlern außerhalb der Kursangebote sehr viel.“ Es gibt zum Beispiel Wanderungen, Sportfeste für Erwachsene und Kinder, ein Sommerfest mit Tagesausflügen, Grillabende, ein Piratenfest für Kinder, eine Jahresabschlussveranstaltung mit Neptunfest oder auch eine große Weihnachtsveranstaltung mit vielen Überraschungen und noch mehr. (skl/Foto: skl)