Aktuelle Infos


27. Februar 2020

„Am Schießstand habe ich mich wohl gefühlt“

Biathlet Justus Strelow von der SG Stahl Schmiedeberg ist mit einer ordentlichen Leistung in die Europameisterschaften in Minsk-Raubichi gestartet. Als jeweils zweitbester Deutscher belegte der 23-jährige aus Hermsdorf im Erzgebirge im Super Sprint in der Qualifikation zunächst Platz 16, im Finalrennen dann Platz 17. Insgesamt unterlief ihm nur ein einziger Schießfehler.

„Was das Laufen betrifft, waren wir nicht konkurrenzfähig. Im Prolog hatte das Material einen großen Anteil daran, im Finale lag es dann mehr an uns. Es war für das ganze Team heute kein besonders guter Tag“, so Strelow. „Am Schießstand habe ich mich allerdings recht wohl gefühlt und freue mich auf die nächsten Rennen.“ Der Sieg ging an Lokalmatador Sergej Borchanikow aus Weißrussland vor einem Tschechen auf Rang zwei und einem Ukrainer auf Platz drei. An diesem Donnerstag geht es weiter mit den Mixed-Staffeln. (skl/Foto: privat)