Aktuelle Infos


30. Juni 2011

Oliver Herber verstärkt den VfL

vflauswahl.jpgPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

 

Der VfL Pirna-Copitz 07 setzt zukünftig auf die Dienste von Oliver Herber (29). Der ehemalige Torwart von Dynamo Dresden verstärkt das zukünftige Trainerteam der VfL-Fußballer um Chefcoach Elvir Jugo und wird mit Beginn der Saison 2011/2012 neuer Torwarttrainer.

Oliver Herber hat in seiner sportlichen Karriere viel Erfahrung gesammelt – und das sogar in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands! Der Torhüter lernte das Fußballspielen in der Jugend von Hertha Zehlendorf, kam über die Reinickendorfer Füchse zu Hertha BSC Berlin und wechselte 2002 zum SV Babelsberg. Für den brandenburgischen Verein bestritt er 25 Partien in der Regionalliga Nord (heute: 3. Liga). Seine sportlich guten Leistungen sorgten für Aufsehen und weckten das Interesse anderer Vereine. So wechselte Oliver Herber 2003 zur SG Dynamo Dresden, wo er bis 2008 unter Vertrag stand. In dieser Zeit bestritt er 13 Partien in der 2. Bundesliga sowie 34 Begegnungen in der damaligen Regionalliga Nord (heute: 3. Liga).

Nachdem Oliver Herber im August 2005 einen Schlaganfall erlitt, kämpfte er sich wieder in

die Profi-Mannschaft der SG Dynamo Dresden zurück. Eine schwere Schulterverletzung in der Saison 2007/2008 erwies sich allerdings als so kompliziert, dass der Torhüter letztlich seine Karriere beenden musste.

In Zukunft wird Oliver Herber beim VfL Pirna-Copitz 07 in der Funktion des Torwarttrainers

aktiv sein.

Stefan Bohne, Vorsitzender des VfL Pirna-Copitz 07, begrüßt die zukünftige Zusammenarbeit mit Oliver Herber im sportlichen Bereich. „Oliver Herber ist sowohl menschlich als auch von seinem sportlichen Fachwissen ein großer Gewinn für den Verein. Er hat als ehemaliger Torwart in höheren Ligen viel Erfahrung gesammelt. Seine Fähigkeiten wird er nun unseren Torhütern im Männerbereich als auch auserwählten Nachwuchs-Torhütern vermitteln.“ (Ronny Zimmermann)