Aktuelle Infos


5. Juli 2010

DAK Festungslauf am 13. August in Königstein

P8141817_1.JPG240 Meter über der Elbe in Königstein erhebt sich der mächtige Tafelberg mit der 9,5 Hektar großen Festungsanlage. Die Festung Königstein ist eine der architektonisch und historisch wertvollsten Bergfestungen Europas. Seit 1955 ist sie militärhistorisches Freiluftmuseum. In der Vergangenheit kamen jährlich rund 500000 Besucher. Die Läufer haben das Terrain im Jahre 2005 für sich entdeckt. Da tauchte der Festungslauf Königstein das erste Mal im Laufkalender auf. Ausgedacht hatte sich das Ganze der Laufwart des sächsischen Leichtathletikverbandes Jens Dzikowski, der kurz zuvor seinen Lebensmittelpunkt ganz in die Nähe mit Blick zur Festung verlegt hatte.

Zum Auftakt kamen damals 125 Läufer, zur fünften Auflage im letzten Jahr schon 370. Am 13. August wird nun der 1500. Teilnehmer des DAK Festungslaufes erwartet. 2008 kam die Veranstaltung bei einer Umfrage des Magazins „Laufzeit“ unter die Top Ten Läufe Deutschlands. 

Für den 13. August steht nun der nächste Sturm auf die Festung Königstein an. Los geht es wieder ab 18.30 Uhr im eher beschaulichen Städtchen Königstein in der Nähe der Stadtkirche. Bürgermeister Frieder Haase hat wieder die Schirmherrschaft übernommen. Mit dem Startschuss wird gleichzeitig das Königsteiner Stadtfest eröffnet. Vor dem Läuferfeld liegt dann die 7,8 km lange Strecke, die es aber in sich hat. Auf dem anspruchsvollen, bergigen Profil sind immerhin 255 Höhenmeter zu überwinden. Und wenn das Plateau der Festung erreicht ist, gilt es noch eine 1,8 km lange Runde auf der Festung entlang zu laufen, bevor das Ziel erreicht ist. Übrigens die gleichen 1,8 km haben die Schüler der Altersklassen B und jünger beim DAK-Zuckertütenlauf zu bestreiten, die wie die „Großen“ 18.30 Uhr auf dem Marktplatz der Festung starten werden.

Im letzten Jahr wurden sowohl bei den Männern durch Ilja Slawenski (Bragin) mit 27:43 min und Christin Marx (TSV Dresden) mit 35:51 min neue Streckenrekorde aufgestellt.

Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann das auf dem seit Jahren bekannten Weg über www.triathlon-serivce.de , bis 11. August (21.00 Uhr) oder an Jens Dzikowski, Festung Königstein, 01824 Königstein, erledigen. Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start in der Grundschule Königstein (7,8 km) und auf dem Marktplatz der Festung (1,8 km) möglich. 

Für die Anreise mit PKW wird das Parkhaus „Am Malerweg“ an der B 172  empfohlen. Von dort erfolgt ab 16.30 Uhr im 15-Minuten-Takt ein kostenloser Bus-Shuttle zum Start und Ziel sowie nach der Veranstaltung von der Festung Königstein zurück.

Die Siegerehrung beginnt gegen 20.00 Uhr im Rahmen einer After-Running-Party. Geehrt werden die Gesamtsieger weiblich/männlich der Plätze 1 bis 6 und die Sieger der ausgeschriebenen Altersklassen. Die schnellste Läuferin und der schnellste Läufer über 7,8 km werden mit dem Ehrenpokal der Stadt Königstein und dem Ehrenpreis der Ostsächsischen Sparkasse Dresden ausgezeichnet. Im Schülerlauf geht es um die Ehrenpokale der HanseMerkur.

Veranstalter des 6. DAK Festungslaufes Königstein sind der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, ASB Königstein/Pirna, Festung Königstein und die Restauration Festung Königstein. (WoVo)

 

Die bisherigen Sieger des Hauptlaufes

 

2005   5,45 km         Ralph Koritz (Skiklub Dresden-Niedersedlitz) 22:05 min

                                   Christin Marx (TSV Dresden) 25:43 min

2006   7,8 km           Paul Schmidt (DSC 1898) 28:34 min

                                   Madeleine Lorenz (TSV Buchholz) 35:52 min

2007   7,8 km           Henrik Wagner (VS Dresden) 31:16 min

                                   Madeleine Lorenz (TSV Buchholz) 37:01 min

2008   7,8 km           Marc Schulze (TSV Dresden) 29:17 min

                                   Madeleine Lorenz (TSV Buchholz) 37:07 min

2009   7,8 km           Ilja Slawenski (Bragin) 27:43  min

                                   Christin Marx (TSV Dresden) 35:51 min