Aktuelle Infos


16. Januar 2020

Weltmeister vor drei Finnen

Der für den USV TU Dresden startende Orientierungsläufer Helmut Conrad vom SV „Einheit“ Krippen hat am Mittwoch in Österreich einen weiteren Weltmeistertitel errungen. Bei den derzeit in Seefeld stattfindenden World Masters im Ski-Orientierungslauf gewann er in der Altersklasse H80 die Goldmedaille im Sprint. Damit hat der 79-Jährige aus Ostrau gleich bei seinem ersten Start bei den Senioren-Titelkämpfen den Sieg geholt. Er absolvierte die 2,4 Kilometer lange Strecke in 21:26 Minuten und kam so mit einem Vorsprung von mehr als zwei Minuten vor dem zweitplatzierten Finnen Toivo Ryyppo ins Ziel. Bronze und Rang vier gingen ebenfalls an Teilnehmer aus Finnland. Weitere Starts von Conrad folgen am Freitag über die Langdistanz und am Sonntag auf der Mittelstrecke. Die Ski-Orientierungslauf-WM der Senioren findet im Rahmen der dritten Winter World Masters Games mit dem Hauptaustragungsort Innsbruck mit Entscheidungen in mehreren Sportarten statt. Die Winter World Masters Games sind das weltweit größte Wintersport-Festival für Sportler im Alter von über 30 Jahren. Ski-Orientierungslauf ist ein Ausdauer-Wintersport der Navigation und Langlaufen in anspruchsvollem Gelände auf unterschiedlich präparierten Strecken vereint.
(skl/Foto: KSB)