Aktuelle Infos


16. Januar 2020

MDR-Moderator plauert in Sächsischer Schweiz über Bergsteiger-Magazin und mehr

MDR-Moderator Thorsten Kutschke ist am heutigen Donnerstag, dem 16. Januar 2020, in der Kulturscheune Naundorf, Lindenweg 6 im Struppener Ortsteil Naundorf, zu Gast. Vielen ist der 49-jährige Dresdner vom Bergsteiger-Magazin „Biwak“ bekannt. Ab 18.30 Uhr verrät der Redakteur, was hinter den Kulissen der Sendung läuft, woher die Ideen für die Filmbeiträge kommen, wie die Geschichten über die Berg-Abenteuer entstehen und produziert werden, warum immer wieder auch die Sächsische Schweiz Thema bei „Biwak“ ist.

An dem Vortragsabend, zu dem der Heimatverein Naundorf einlädt und bei dem Kutschke viele Fotos zeigen wird, plaudert der Journalist auch aus seinem Leben. Außerdem können Besucher ihn von einer anderen Seite kennen lernen: nämlich als Weltenbummler und Tourguide sowie seit kurzem als Fotograf. Der Bergsteiger: „Ich will auch etwas über einige meiner Reisen nach Zentralasien erzählen, so nach Kirgistan und Tadschikistan, wo es noch richtig ruhige Flecken gibt, exotische noch nicht so überlaufene Gebirge, wo man nicht alle Tage hin kommt.“ Klar, dass er von diesen Touren, die er als Tourguide und ohne TV-Kameras auch einige Aufnahmen mitbringt. Was übers Fernsehen schlecht möglich ist: „Die Gäste können mich mit Fragen löchern“, so Thorsten Kutschke, der sich gern einer Fragerunde stellt und Einblicke in seine aktuellen Projekte geben will. Der Abend steht unter dem Motto: „Vom Elbsandsteingebirge bis in den ‚wilden Osten‘“. Der Eintritt kostet drei Euro pro Person. Für Speisen und Getränke sorgen Mitglieder des Heimatvereins. (df/Foto: skl)