Aktuelle Infos


30. Oktober 2019

Nico Walther muss wohl bis Dezember pausieren

Bobpilot Nico Walther vom BSC Sachsen Oberbärenburg hat sich vergangenen Sonntag bei einem Trainingssturz auf seiner Heimbahn in Altenberg verletzt und wird am nächsten Wochenende nicht bei den Deutschen Meisterschaften starten, die am 9. und 10. November im ENSO-Eiskanal Altenberg ausgetragen werden. Der 29-Jährige war beim Vierer-Training gestürzt und hat sich dabei eine Verletzung der Brustwirbelsäule und der Schulter zugezogen. Das teilte der Bob- und Schlittenverband für Deutschland  (BSD) heute mit. Nach umfangreichen medizinischen Untersuchungen haben Ärzte, das Trainerteam und Nico Walther gemeinsam entschieden, dass er zunächst fünf Wochen pausiert und voraussichtlich Anfang Dezember wieder erste Fahrten im Eiskanal absolvieren kann.

„Für Nico und sein Team tut es mir natürlich sehr leid, dass dieser Sturz passiert ist. Ich bin aber erstmal sehr zufrieden, dass es der Mannschaft den Umständen entsprechend gut geht. Ganz wichtig ist auch, dass Nico mit dieser Brustwirbelverletzung nach den fünf Wochen wieder komplett genesen sein wird. Danach kann er wieder ganz normal angreifen“, erklärt Bundestrainer René Spies.

„Mir geht es soweit gut. Ich habe ein bisschen Schmerzen, aber für mich ist das nichts Schlimmes. Der Ausfall schmerzt deutlich mehr, aber auch das werden wir Richtung WM hinkriegen. Leider können wir den Sturz gar nicht richtig erklären. Wir sind in der Ausfahrt Kurve elf ohne ersichtlichen Fahrfehler einfach umgekippt. Das müssen wir jetzt noch in Ruhe analysieren“, sagt Nico Walther. „Ich bin aber froh, dass meinen Jungs außer Prellungen, blauen Flecken und Abschürfungen zum Glück nichts weiter passiert ist. Nur Eric Franke hat sich wahrscheinlich eine Rippe gebrochen.“

Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Altenberg gelten zudem als eine von zwei Selektionen. Nur Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich vom BSC Sachsen Oberbärenburg und Olympiasiegerin Mariama Jamanka (BRC Thüringen) sind bereits für die Weltcups gesetzt. Alle anderen müssen sich auf der WM-Bahn und eine Woche später am Königssee für die Weltcup-Starts qualifizieren. Sportlicher Höhepunkt der bevorstehenden Saison sind die BMW IBSF Bob & Skeleton Weltmeisterschaften presented by IDEAL Versicherung, die vom 17. Februar bis 1. März 2020 im sächsischen Altenberg stattfinden. (hg/Foto: KSB)