Aktuelle Infos


30. Oktober 2019

40 Jahre Eisbaden

Das Wasser kann Ihnen nicht eisig genug sein, der See darf gerne eine kleine Eisschicht bilden und am besten strahlt die Sonne beim Bad im kühlen Nass – so wünschen es sich die Winterschwimmer des VfL Pirna-Copitz. Für sie wird die nun begonnene Saison 2019/2020 eine ganz besondere. Die „Pirnaer Eisbrecher“ feiern in dieser Zeit ihr 40-jähriges Bestehen. Im Jahr 1980 wurde durch die eingetragene Mitgliedschaft von drei Eisbadern im Sportklub „Wismut Pirna-Copitz“ die Sektion Winterschwimmen offiziell gegründet. Noch heute sind die Eisbader im VfL aktiv und leben ihre mutige Sportart mit Freude und Zusammenhalt.

„Vor dem Mut und dem Engagement unserer VfL-Winterschwimmer habe ich großen Respekt“, sagt Oliver Herber, Geschäftsführer des VfL Pirna-Copitz. „Wir sind sehr stolz, der Abteilung seit nunmehr 40 Jahren eine Heimat in unserem Klub zu bieten und freuen uns gemeinsam mit den Eisbadern auf die Jubiläumssaison.“

„Seit dem Jahr 1980 gibt es in Pirna das organisierte Winterschwimmen, das in den vergangenen Jahren vor allem durch den „Eisfasching im NEZ regelmäßig für Höhepunkte sorgte“, sagt Rolf Reichel, Abteilungsleiter VfL-Winterschwimmen. „In der Jubiläumssaison werden wir natürlich mit unseren befreundeten Sportlern aus Nah und Fern sowie vielen Zuschauern feiern. Noch schöner wäre es, wenn sich junge Aktive für unsere Sportart begeistern und mitmachen möchten, sodass es das Winterschwimmen auch die nächsten 40 Jahre in Pirna gibt.“

Im Februar 2020 findet das 40. Winterschwimmer-Treffen in Pirna statt – natürlich am Natursee in Pirna-Copitz. Der Beginn für die deutschen Winterschwimmer wird am 7. Februar 2020 der Wandertag durch die Sächsische Schweiz und der gemeinsame Abend im „Brauhaus Gießer“ sein. Der große Eisfasching findet anschließend am 8. Februar 2020 am Natursee (NEZ) statt. Dazu laden die VfL-Eisbader heute schon Zuschauer und Mutige ein.

(rz/ Foto: skl)