Aktuelle Infos


23. Oktober 2019

Internationales Flair im Gründelstadion

Spitzen-Curling im Osterzgebirge: An diesem Donnerstag wird in Geising um 15 Uhr das 4. World-Curling-Tour-Turnier im Mixed Doubles feierlich eröffnet. Die 16 Mannschaften aus neun Nationen werden danach die Wettkampfbahnen zum Training nutzen. Am Freitag beginnt das vom 1. SCV Geising im Rahmen der World Champions Tour organisierten Turniers um 8 Uhr. In den vier Vorrundengruppen treten jeweils vier Mannschaften gegeneinander an. Tags darauf startet die K.o.-Runde, ehe es am Sonntag um die Medaillenvergabe geht.

Mit dabei sind mehrere Starter der diesjährigen WM in Stavanger, unter anderem die Turniermitfavoriten Zsolt Kiss und Dorottya Palancsa aus Ungarn. Mit den EM-Dritten von 2018, Therese Westman und Robin Ahlberg, aus Schweden ist ebenfalls zu rechnen. Auch mehrere starke Duos aus Russland, Tschechien, Italien, der Slowakei, Niederlanden und Polen werden in Geising teilnehmen.

Titelverteidiger Daniil Goryachev, Vize-Weltmeister von 2018 aus Russland, ist mit seiner neuen Partnerin Daria Morozova dabei und hofft auf einen erneuten Triumph. Das Finale und das Spiel um Platz drei finden am Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr statt.

Im Gründelstadion sind auch vier deutsche Duos am Start, die Lokalmatadoren sind mit einem Team vertreten. Nachdem Geisings Julia Franke Mutter geworden war, tritt der Deutsche Vize-Meister und WM-Teilnehmer Andy Büttner vom 1. SCV mit einer anderen Spielpartnerin bei dem sportlichen Höhepunkt an.

Mit Marlene Grieser, der Deutschen U21-Vizemeisterin von 2018, wird Büttner in der Vorrundengruppe D gegen ein russisches, ein slowakisches und ein niederländisches Duo um das Weiterkommen kämpfen. „Wir werden aber nur das eine Turnier gemeinsam spielen“, erklärt Büttner. Im Vorjahr hatte er bei dem hochklassigen WCT Mixed Doubles Cup im Osterzgebirge noch mit Julia Franke einen starken vierten Platz erreicht. (skl/ Foto: 1. SCV Geising)