Aktuelle Infos


22. Oktober 2019

Klingenberger Team bei WiTha-Cup erfolgreich

Packende Partien, hart umkämpfte Duelle: Beim 2. WiTha Fußball Cup am 19. Oktober 2019 in der Wilsdruffer Saubachtalhalle haben sechs Teams um den Sieg gekämpft. Bei dem Hallenfußballturnier, bei dem die Freude am Spiel und ein faires Miteinander im Mittelpunkt standen, krallte sich erneut ein Team aus Klingenberg den Titel.
Die Mannschaften bestanden aus Einheimischen und Asylbewerbern. Sie haben in den Vorrundengruppen A und B mit vollem Einsatz um die Halbfinalplätze gekämpft. So qualifizierten sich FC Biercelona, SG Leberversagen, AWO und Team Klingenberg auf diese Plätze. Das Team Limbach und das Team Refugees and friends spielten um den fünften Platz, diese enge Partie wurde aber erst nach einem Elfmeterschießen entschieden.
Neu beim 2. WiTha Fußball Cup war der Fairplay-Preis. Ihn erhielt die fairste Mannschaft. Beurteilt wurde dies von einer Jury bestehen aus Organisationsteam und den drei Schiedsrichtern vom Kreisverband Fußball Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Die Kicker vom Team Refugees and friends belegten am Ende Platz sechs, sie wurde aber mit dem Fairplay-Preis ausgezeichnet. Damit verbunden war ein Fußball zum Trainieren sowie Gutscheine für das Freizeitzentrum „Hains“ in Freital.
Im Endspiel gab es ein erneutes Aufeinandertreffen vom Team Klingenberg und der SG Leberversagen. Auch dieses Mal behielt die internationale Truppe aus Klingenberg die Oberhand und holte mit einem 3:0-Endspielerfolg den Titel. Sie wurde somit Nachfolger des Premierensiegers von 2018, Klingenberg United II.
Die Teilnehmer bekamen zum Abschluss des Turniers Medaillen und Urkunden. „Es waren teils hart umkämpfte Partien, bei denen die Spieler phasenweise auch spielerisch überzeugen konnten“, erklärt Pierre Heinrich vom Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Der KSB unterstützte die Veranstalter auch bei dem diesjährigen WiTha-Cup mit dem Programm „Integration durch Sport“.
WiTha steht für Wilsdruff und Tharandt, das Gebiet, in dem das Organisationsteam tätig ist. Dazu gehören unter anderem die Kuppelhalle Tharandt, die Stiftung Leben und Arbeit, der Pro Jugend e.V., der Jugendfreizeithof Grillenburg, der Kreisverband Fußball Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Landkreis. Darüber hinaus gab es weitere Unterstützung durch die Stadt Wilsdruff. Sie alle engagieren sich gemeinsam und zusammen mit vielen weiteren Helfern in der Jugend- und Integrationsarbeit. (skl/ Foto: privat)