Aktuelle Infos


18. Oktober 2019

Rutschpartie mit dem Weltmeister

Der WM-Winter hat begonnen. Bob-Doppelolympiasieger Francesco Friedrich vom BSC Sachsen Oberbärenburg gab am Donnerstagabend beim diesjährigen Treffen seiner Sponsoren-Allianz Bobteam Friedrich in Altenberg den inoffiziellen Startschuss für die neue Saison. Mehr als 100 Gäste von rund 70 Unterstützern waren seiner Einladung gefolgt.

Bei der lockeren wie unterhaltsamen Zusammenkunft fand auch wieder der traditionelle Ice-Tubing-Wettbewerb der Sponsoren-Allianz statt. Dabei rutschten mehr als 20 Vierer-Teams auf Gummireifen mit mehr als 50 km/h durch den ENSO Eiskanal.

Der Sieg ging in diesem Jahr an ein gemischtes Team (im Foto) mit Mario Pelz und Konrad Formella von expert Freital/Pirna, Philipp Ullmann von MediaWelt und Valentin Herlt vom Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (KSB). Das Quartett blieb mit einer Zeit von 56:78 Sekunden als einzige Mannschaft unter der 57-Sekunden-Marke. Es profitierte dabei allerdings auch von der mit der zunehmenden Wettkampfdauer immer schneller werdenden Bahn.

Silber ging an das rasante Team vom Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (RVSOE). Bronze sicherten sich indes die Routiniers vom KSB-Präsidium. Angeführt vom 81-jährigen KSB-Präsidenten Roland Matthes rauschte der Gummireifen-Schlitten mit Klaus Brähmig sowie Wolfram und Verena Meiwald richtig fix durch die Kunsteisbahn.

Die langsamste Fahrt im Klassement legte derweil ausgerechnet der Olympiasieger-Schlitten hin. Der Pirnaer Champion Friedrich und seine Anschieber Alexander Schüller und Martin Grothkopp sowie der Pirnaer Oberbürgermeister und Bobteam-Allianz-Schirmherr Klaus-Peter Hanke mussten gleich zu Beginn ran. Als erstes Team hatten sie noch das Pech mit Reif auf dem Eis. Sie wurden immer langsamer und blieben dann sogar kurz im Kreisel stehen.

Die Gastgeber nahmen die Hängepartie aber im Anschluss mit Humor. Und die Gäste freute es. War das Eis bei trockenem Wetter und relativ warmen Temperaturen doch im Anschluss schön rutschig.

„Ice-Tubing – der Gaudi „on the rocks“ wird übrigens auch noch in den kommenden Monaten in Altenberg geboten. Teilnehmer können zwischen 20. Oktober 2019 und 16. Februar 2020 auf Gummireifen zusammen durch den Eiskanal rauschen.

(skl/Fotos: skl)

Rückfragen und Anmeldungen bei der Wintersport Altenberg (Osterzgebirge) GmbH, telefonisch: 035056-22660 oder per E-Mail an: event@wia-altenberg.de