Aktuelle Infos


9. Oktober 2019

Zwei Königsteiner Beachvolleyball-Meister schlagen in der Regionalliga auf

Zwei bei der Königsteiner VG ausgebildete Talente haben den Sprung in die Volleyball-Regionalliga Ost gemacht. Nach Florian Rietz, der bereits in der Vorsaison dort gespielt und Bronze bei der Deutschen Meisterschaft U20 erreicht hatte, schlägt nun auch Danny Schulze für den VC Dresden II in der 4. Liga auf.

Als Beachvolleyballteam waren die beiden in der abgelaufenen Saison jedoch noch unter der Flagge der Königstein VG an den Start gegangen. Dabei konnten das Duo ein ums andere Mal auf sich aufmerksam machen. Bei stark besetzten Turnieren kam es nicht zu selten vor, dass beide das mit Abstand jüngste Team waren. Doch abschrecken ließen sie sich davon nicht.

Lediglich die noch fehlende Erfahrung spielte in entscheidenden Phasen eine Rolle. Besonders stolz sind die beiden auf ihr Abschneiden beim Turnier in Bad Salzungen in Thüringen, das mit erfahrenen Spielern aus der 3. und 4. Liga besetzt war. Bei einem Teilnehmerfeld von 14 Teams erreichten Florian und Danny den fünften Platz.

Krönen konnten sie ihre Beachsaison allerdings mit dem Kreismeistertitel. Besonders beachtlich war, dass die beiden Volleyball-Talente im gesamten Turnier nicht einen einzigen Satz abgaben. In der Gesamtrangliste schafften sie so eine Platzierung unter den Top 10.

In der Halle ging der Lauf für die beiden weiter. Der 18-jährige Florian Rietz und der zwei Jahre ältere Danny Schulze gewannen zum Liga-Auftakt gemeinsam ihr erstes Saisonspiel mit dem VC Dresden II beim GSVE Delitzsch mit 3:0. Sie spielten von Beginn an und präsentierten sich souverän. Auch bei der nachfolgenden 1:3-Heimniederlage gegen Spitzenreiter Dresdner SSV waren die Königsteiner Talente dabei. Am Sonnabend ab 19 Uhr wollen sie im dritten Saisonspiel mit ihrem aktuell drittplatzierten Team beim NV Markkleeberg punkten. Von den beiden jungen Volleyball-Assen wird man sicher auch in Zukunft noch einiges hören. (skl/Schlegel/Foto: privat)