Aktuelle Infos


2. Oktober 2019

Vereinsrekord für Hainsberger Schwimmtalente

Der Schwimmnachwuchs vom Hainsberger SV war in diesem Jahr so erfolgreich wie noch nie beim Sachsen-Kinderpokal. Bei dem Finale der besten 20 Schwimmer des Freistaats mehrerer Altersklassen im Grundschulbereich in Plauen waren erstmals acht Talente des Freitaler Vereins am Start. Sie hatten sich im Laufe des zurückliegenden Schuljahres über mehrere Wettkämpfe für das Finale um den Kinderpokal qualifiziert. „Das waren so viele Teilnehmer vom Hainsberger SV wie nie zuvor und die Ergebnisse beim Finale waren auch klasse“, freute sich Trainerin Ilka Dautz.

Im Vogtland traten die Schülerinnen und Schüler in vier Disziplinen an: über jeweils 50 Meter Rücken, Brust und Freistil sowie über 100 Meter Lagen. Dabei konnte sich Hainsbergs Masine Gahner (Jahrgang 2010) sogar mit ihrer Gesamtpunktzahl Silber sichern.

Alia Lange (Jahrgang 2009) wurde zudem Fünfte, nachdem sie im Vorjahr bei dem Kräftemessen den siebten Platz belegt hatte. Lino Neubert und Mina Luisa Tetzlaff (beide Jahrgang 2010) konnten sich über Rang sechs beziehungsweise Platz zehn im Gesamtklassement freuen.

Darüber hinaus sicherten sich Carolyn Schmidt (Jahrgang 2009) sowie Lia-Kiara Heuer, Pauline Röder und Adrian Pink weitere starke Platzierungen unter den besten 16 Schwimmtalenten Sachsens in ihren Altersklassen. Obendrein schwammen die Hainsberger Starter gleich mehrere persönliche Bestzeiten in Plauen. (skl/ Foto: privat)