Aktuelle Infos


26. September 2019

WM-Qualifikation an der Wilden Sau

Schaffen es Formationen des Vereins Tanzteam Wilsdruff erneut zur Weltmeisterschaft? Am Sonntag herrscht Gewissheit, ob es auch in diesem Jahr für die Qualifikation reicht.

Die Tickets in den Kategorien Solo, Duo, Formation und Smallgroup mit höchstens sieben Tänzern werden an diesem Wochenende in der Saubachtalhalle in Wilsdruff vergeben. Jazz Dance an der Wilden Sau! Die Frage ist zudem, wer die Fachjury am meisten überzeugt und sich den Titel bei den Wettbewerben für die Jugend- und Erwachsenentanzgruppen schnappt.

Darüber hinaus findet am Wochenende in der Saubachtalhalle ebenfalls der Deutschland-Pokal der Kinder statt, der den Deutschen Meisterschaften im Erwachsenenbereich entspricht. Die ganztägigen Wettbewerbe beginnen am Sonnabend um 11 Uhr und am Sonntag um 9.30 Uhr.

Die Jazz-Modern-Dance-Formation „Art Inspiration“ von den Gastgebern, die in der Zweiten Bundesliga startet, hatte sich vor einem Jahr sensationell zum ersten Mal für die WM im Jazz qualifiziert und dort alles gegeben. Insgesamt waren drei Gruppen der Wilsdruffer damals in verschiedenen Wettkämpfen an den Start gegangen. Alle drei schafften jeweils als absolute Außenseiter den Sprung unter die Top-20 der Welt.

Auch in diesem Jahr findet das Turnier der weltbesten Jazz-Tanzformationen in Polen statt, vom 1. bis 6. Dezember in Ossa, etwa eine Autostunde entfernt von Warschau.

Nach internationalen Regularien werden die Wettkämpfe  nach den Kategorien Jazz und Modern getrennt. „Modern ist etwas zeitgenössischer und mehr auf klassischer Technik aufgebaut“, erklärt Julia Havekost vom Tanzteam Wilsdruff. „Jazz ist dagegen von viel Glitzer, Show und eher durch Theater gekennzeichnet.“

In diesem Jahr wird „Art Inspiration“ in Wilsdruff nicht alleine als Formation antreten, sondern zusammen mit Jazz-Modern-Dance-Assen aus der zweitältesten Formation des Vereins, der Gruppe „Expérience“.  Die Chancen zur Qualifikation der Wilsdrufferinnen für die Formationen stehen aufgrund des hier eher überschaubaren Teilnehmerfeldes nicht schlecht. Insgesamt wird das Starterfeld in als sehr stark bewertet. Insgesamt hatte es rund 140 Meldungen in den verschiedenen Disziplinen gegeben.  „Wir drücken trotzdem die Daumen, dass sich vielleicht noch weitere Teams aus unserem Verein qualifizieren werden.“

Bei der Jugend Formation tritt vom Tanzteam Wilsdruff „Bonté“ an, bei  den Kindern Smallgroup die Gruppe „Bonne Caprice“, bei den Erwachsenen Smallgroup als eigene Tanzformation „Expérience“. Allesamt haben bereits an Deutschen Meisterschaften im Jazz Modern Dance teilgenommen. (skl/Foto: privat)