Aktuelle Infos


16. Mai 2009

Pirnaer Loksportplatz in Kinderhand

Letzten Donnerstag war es wie in jedem Jahr, das Wetter war bestens, die Sonne schien. Der Sportplatz an der Pirnaer Einsteinstraße war mit vielen Sport- und Spielstationen in den Vormittagsstunden hergerichtet wurden. Das Vorschulkindersportfest des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, in Zusammenarbeit mit dem ESV Lok Pirna,  einer der größten Sportveranstaltungen  im Landkreis konnte beginnen.

Fast 400 teilnehmende Kinder aus 28 Kindereinrichtungen, darunter erstmals auch Einrichtungen aus dem Altkreis Weißeritzkreis, verlangten von den über 40 Helfern der Sportjugend des ESV Lok Pirna und dem Sport Promotion Team der KSB-Sportjugend an den Sport- und Spielstationen alles ab.

Mit einer flotten Erwärmung durch Nancy, bei der auch das beliebte Maskottchen, der Dino „Bruno“ aktiv war, startete pünktlich die große Sportveranstaltung.

Gesucht wurden die sportlichsten Kinder im Vorschulalter. Die Sieger und Platzierten in den Wettbewerben 40m – Lauf, Zielwurf, Schlussweitsprung, Bankziehen und im Rollerrennen erhielten Medaillen und kleine Sachpreise. Durch den über Jahre bewährten vorbereiteten Stationsplan erfolgte ein reibungsloser Ablauf und die zusätzlich angebotenen Spiel- und Sportstationen wie Angeln, Reiten, Glücksrad und vieles mehr konnten die Kindergartengruppen frei nutzen.

Alle Sportstationen waren ständig dicht umlagert und den Helfer wurde kaum eine Verschnaufpause gegönnt. Geschicklichkeit, Kraft und Schnelligkeit alles wurde bestens gemeistert. Die vielen bunten Luftballons alle mit dem Namen der Kinder versehen, stiegen in den Himmel, leider kamen einige in diesem Jahr über die Baumwipfel nicht hinaus, und traten den Weg in die weite Welt an.

Den Höhepunkt des sportlichen Tages bildete wie in jedem Jahr die Hindernis-Abschluss-Staffel mit je fünf Kindern aus einem Kindergarten. Insgesamt sieben Durchgänge mussten absolviert werden, ehe der Sieger dieses Wettbewerbes feststand.

Hier war neben Schnelligkeit auch etwas Glück beim Zielwurf gefragt. Zum Auftakt ging es über zwei Hindernisse und dann gleich mit vollem Schwung in die große, bunte Hüpfburg. Mit kühnem Sprung aus der Hüpfburg musste ein vier Meter langer Kreischtunnel passiert werden, um danach den kleinen Tennisball mit einem Wurf ins Körbchen zu befördern. Angefeuert von den zahlreichen Zuschauern ging es im Tempolauf zurück zum nächsten Starter.

In diesem Jahr konnte den großen Siegerpokal erstmals und mit einem kräftigen Jubelgeschrei die Kindereinrichtung „Die Spatzen“ aus Dohma mitnehmen, gefolgt vom Kinderhaus „Annett“ aus Heidenau sowie dem Kindergarten „Regenbogen“ aus Graupa.

Für Unterhaltung sorgte zwischen den Wettbewerben flotte Diskomusik und für den Durst standen ausreichend Getränke durch den  Sponsor Margon zur Verfügung.

Mit einer stimmungsvollen Siegerehrung ging dieser wunderschöne, sportliche Nachmittag zu Ende.

Die vielen Ehrengäste des Landessportbundes Sachsen, der Stadt Pirna und des Landratsamtes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge waren ebenso begeistert, wie die Vorschulkinder, deren Erzieherinnen und die vielen anwesenden Eltern, Geschwister und Bekannten.

Bereits am 26. Mai wird das Stadion des Friedens in Freital das nächste Vorschulkindersportfest erleben. (Wehner/WoVo)

 

P5147123_1.JPGP5147162_1.JPG

 

P5147178_1.JPG  P5147223_1.JPG

 

P5147233_1.JPG  P5147236_1.JPG

 

P5147237_1.JPG  P5147244_1.JPG

 

P5147249_1.JPG  P5147257_1.JPG

 

P5147267_1.JPG  P5147322_1.JPG

 

P5147325_1.JPG   P5147328_1.JPG

 

P5147348_1.JPG  P5147360_1.JPG

 

P5147371_1.JPG  P5147418_1.JPG

 

P5147436_1.JPGP5147454_1.JPG