Aktuelle Infos


24. August 2020

Hygiene- und Verhaltenskonzept vom Landkreis überarbeitet

Rund eine Woche vor Beginn des neuen Schuljahres und der Wiedereröffnung der meisten Schulturnhallen hat das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge eine neue Version des Hygiene- und Verhaltenskonzeptes für die zur Umsetzung der Coronaschutz-Hygieneauflagen in seinen Turnhallen und Sporträumen für außerschulische Aktivitäten veröffentlicht. Von den aktualisierten Regelungen ist der Trainingsbetrieb der Sportvereine betroffen. Das Konzept ist u.a. HIER einzusehen und kann heruntergeladen werden.

Für den Abschluss der entsprechenden Nutzungsverträge stehen den Vereinen die Objektverantwortlichen des Referates Immobilienmanagement im Amt für Straßen und Hochbau zur Verfügung, zum Beispiel per E-Mail an: objektservice-schulen@landratsamt-pirna.de .

Die Überarbeitung des Konzeptes vom Landkreis sei auf Grundlage der ab 31. August 2020 geltenden Allgemeinverfügung für Schulen und die Hygieneregeln des Freistaates Sachsen durchgeführt worden. Vereine und Sportgruppen sollten nun darauf achten,  ihr jeweiliges eigenes Hygienekonzept darauf aufzubauen und mit dem Referat abzustimmen.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, einen erneuten Lockdown des Sports zu vermeiden. Dazu ist in jedem Fall erforderlich, dass die Hygiene- und Verhaltensregeln und Maßgaben für die Benutzung der Hallen von Ihren Vereinsmitgliedern einhalten werden“, so der Referatsleiter. Vereine hätten demnach eine tragende Rolle dabei. „Wir gehen vom Prinzip der Eigenverantwortlichkeit aus. Das hat bisher gut geklappt“, heißt es weiter. „Wir hoffen, dass wir auf dieser Grundlage weiter verfahren können und werden dies gelegentlich überprüfen. Deshalb sollten diese Regeln besonders beachtet werden und die Sportlerinnen und Sportler belehrt werden. Auf das Verhalten eventuell notwendiger Begleitpersonen sei ebenfalls zu achten.

Neben der Hallennutzung selbst, können auch die Umkleiden und Sanitärräume wieder, aber eingeschränkt genutzt werden. Wünschenswert sei deshalb, dass möglichst viele Sportlerinnen und Sportler zu Hause bereits die Sportsachen an- bzw. darunterziehen und dort nach ihrer Rückkehr duschen.

Der KSB hat das angepasste Hygiene- und Verhaltenskonzeptes des Landkreises online in seine Corona-Infosammlung gestellt. In der Infosammlung, die über die Startseite der KSB-Homepage (Link steht dort auf der rechten Spalte) erreichbar ist, stehen viele Unterlagen und wichtige Informationen rund um das Thema Sport in der Coronavirus-Pandemie zur Verfügung.

(skl/Foto: skl)