Aktuelle Infos


31. März 2020

22 Talentstützpunkte im Landkreis

Der Pirnaer Ortsteil Graupa ist mit dem TSV Graupa Talentstützpunkt (TSP) für Tischtennis im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Der Verein ist zunächst für das Jahr 2020 bestätigt worden. Ebenso neu dabei ist das Tanzteam Wilsdruff, das außerdem weiterhin Landesstützpunktverein im Tanzsport bleibt.

Neben den bereits zertifizierten Altenberger Bundesstützpunkten Bob/Rennrodeln/Skeleton (bis 2022) sowie Ski-Biathlon (bis einschließlich 2020) gibt es im Landkreis insgesamt sieben Landesstützpunkte, die auf jeden Fall noch für dieses Jahr (Sommersportarten) bzw. bis 2022 (Wintersportarten) bestätigt wurden.

Im Gegensatz zum Jahr 2019 aktuell nicht aufgelistet sind bei den derzeit 22 Talentstützpunkten im Landkreis der TSP Dippoldiswalde mit dem Schach-Stützpunktverein Schachzentrum Seeblick sowie der bisherige Freitaler Talentstützpunktverein für Rhythmische Sportgymnastik, der Hainsberger SV. Alle weiteren Talentstützpunktvereine im Landkreis wurden nach entsprechenden Meldungen auch für 2020 bestätigt.

Neben Schach habe es laut Landesportbund (LSB) bis diesen Dienstagnachmittag nur für Floorball bisher noch keine Rückmeldung gegeben, ob ein Verein im Kreis Talentstützpunkt sein möchte. Beide Sportarten fehlten daher momentan in der Aufstellung. Hier wird der Kontakt zum LSB (Bereich Leistungssport) bzw. zum entsprechenden Landesfachverband empfohlen. Für Tennis gebe es noch eine verbandsinterne Klärung.

Gemeldet wird üblicherweise im Herbst. Die Antragsfrist läuft indes normalerweise bis Ende des Jahres, in diesem Fall also bis 31. Dezember 2019. Der LSB fragt jedoch im Anschluss auch noch einmal bei den Landesfachverbänden (LFV) zu diesem Thema nach.

Vereine können jährlich bei ihren Landesfachverbänden entsprechend LFV-interner Kriterien und Vorgaben entsprechende Anträge stellen. Sie können dann jeweils für ein Jahr als Talentstützpunkt bestätigt werden. Die Vereine erhalten dazu jährlich, wie zum Beispiel vor ein paar Wochen der Fall, jeweils ihre TSP-Urkunde vom LSB über ihren Landesfachverband.

Verbunden mit der Zertifizierung als Talentstützpunkt sind je nach Landkreis, Kommune usw. unterschiedliche Arten der Unterstützung. Zum Beispiel zählen dazu unter Umständen auch Finanzhilfen aus Sportförderprogrammen.

(skl/Foto: privat)