Aktuelle Infos


9. Februar 2011

2 Pirnaer Siege beim Worldloppet in Oberammergau

3_Pirnaer_Rico_Werner__Markus_Wobst__Paul_Hoffmann_vorn_von_rechts_1.jpgDie 39. Auflage des internationalen König Ludwig Laufes in Oberammergau (Worldloppet) war für das Pirnaer Skiteam des SV Grün-Weiß Pirna e.V. bereits ein kleines Jubiläum. Seit 20 Jahren nehmen Sportler unseres Vereins an diesem Wettbewerb teil und immer wurde dies von unserem Vereins- und Abteilungsleiter Ullrich Schulz organisiert. Unter seiner Regie fanden wir Sportler und Betreuer optimale Voraussetzungen für das anstrengende Wettkampfwochenende. Diese vielen Siege und Top-Platzierungen in diesen Jahren währen sicherlich ohne sein Engagement in der Form nicht möglich gewesen! Danke Ulli – und mach weiter, bitte!

Zur 20. Teilnahme reisten wir dieses Jahr mit 22 Sportlerinnen und Sportlern und unseren Betreuern am 04.02. in aller Frühe nach Oberammergau. Am Nachmittag besichtigten wir die Wettkampfstrecken und stimmten uns auf die Wettkämpfe ein. Abends galt es dann 22 Paar Ski wettkampftauglich zu präparieren. Am Samstag standen die Rennen in der Skatingtechnik an. Vormittags starteten die Jugendlichen, Junioren und Erwachsenen über 21 und 42 km. Die Marathondistanz  nahmen 2 unserer Sportler unter die Ski. Wieder einmal lief Uwe Münzberg in 1:51:28 die schnellste Pirnaer Zeit und kam im 679 Starter zählenden Feld auf Platz 78, was den 16. Rang in seiner Altersklasse (H41) bedeutet. Steffen Kaschel wurde hier 191. (Platz 34 AK H 46). Bei den Rennen über 21 km starteten erstmals Benjamin Hobrack und Marcel Münzberg. In dem 675 Läufer zählenden Starterfeld holte Benjamin Hobrack in 1:07:02 mit Platz 3 den ersten Pirnaer Podestplatz knapp vor seinem Vereinskameraden Marcel Münzberg. Mit der zweitschnellsten Pirnaern Laufzeit (53:24) über  diese Distanz schrammte Paul Hoffmann als 4. in der Ak 16 das Podest. Bei unseren Juniorinnen stellte sich wieder Jubel ein, den Christina Wobst belegte hier in 1:08:48 Platz 2. Ihrer Vereinskameradin Sandra Schelzig gelang mit Platz 10 ein weiteres gutes Ergebnis. Über diese Strecke konnte an diesem Tag Rico Werner (H21) keiner der Pirnaer folgen. In 50:29 belegte er am Ende Gesamtrang 43 (aller Starter), was Platz 10 seiner Altersklasse bedeutet. Bei den Damen erreichte Kathrin Müller in 1:00:23 Platz 2 Ihrer Altersklasse, was bereits das 3. Pirnaer Podest bedeutet. Dies verfehlte Markus Wobst mit Platz 4 (Junioren) in 54:48 ganz knapp. Hier lief Florian Tröber auf Platz 6.  Im Rennen waren noch Frank Müller (81.gesamt/9.AK), Matthias Matatko  (94./13.) und Maik Hoffmann (272./36.). Nun galt es sich auf unsere Jüngsten zu konzentrieren.

8 Sportlerinnen und Sportler unseres Putzi-Skiteams stellten sich den internationalen Nachwuchsrennen (Mini Kini 5 km) im Rahmen des Worldloppetts in Oberammergau. Unsere Jüngste, Franziska Matatko (S10) setzte gleich einen Paukenschlag. Durch Ihren energischen Schlusssport verteidigte sie auf der Zielgeraden Platz eins und sorgte damit unter den anwesenden Betreuern für Riesenjubel. Das 2.Treppchen erreichte kurz darauf Anna Müller (S 13) mit Platz 2. Luise Müller (S 11) mit Platz 5, Oliver Kaschel (S11) Platz 7, Anna Kupfer und Sebastian Matatko mit Platz 6, Linda Scherber Platz 7, Nick Hoffmann Platz 8 (alle S14) erreichten in den großen und leistungsstarken Starterfeldern Ihrer Altersklassen tolle Ergebnisse.

Nun galt es schnell zu regenerieren und die Classic-Ski für den Sonntag vor zu bereiten. Der erst 15 jährige Paul Hoffmann stellte sich erstmals der Herausforderung eines Doppelstarts (21 km Freistiel Samstag und  21 km Classic Sonntag). Am Samstag mit Platz 4 und der zweitbesten Pirnaer Laufzeit noch knapp am Podest vorbei, erwischte am Sonntag einen super Start. Er teilte sich das Rennen geschickt ein und stürmte als Gesamt 36. (von 407 Startern) dem Ziel in Oberammergau als erster Pirnaer in 1:09:05 entgegen. Dieser Lauf brachte Ihm mit riesigem Vorsprung Platz 1 in seiner Altersklasse ein. In seinem Schatten gab es aber an diesem Tag weiteren Jubel. Unter die gesamt besten 50 Läufer schafften es noch Rico Werner als 42. (H21/9.) und Markus Wobst als 45. (Jun./5) Matthias Matatko als 58.  (H41/5.) und Maik Hoffmann als 127. (H41/13.) komplettierten das Ergebnis über 21 km.

Am Sonntagvormittag wurde noch das Hauptrennen über 42 km Classic ausgetragen, welches in vielen Ländern (nicht Deutschland) live übertragen wurde. 4 Pirnaer stellten sich gemeinsam mit 1444 anderen Läufern aus der ganzen Welt bei Kaiserwetter (wie Samstag) dem Starter. Ein sensationelles Ergebnis lieferte wieder einmal Uwe Münzberg in einer Laufzeit von 2:11:23 mit Gesamtplatz 165 was Platz 29 in seiner Altersklasse bedeutet. Kathrin Müller als 445. (D41/9.), Steffen Kaschel als 430. (H46/55.) Frank Müller 446. (H46/60.) komplettierten an des Pirnaer Marathonergebnis.

Vielen Dank an unsere Betreuer, die uns nicht nur sicher nach Oberammergau und zurück nach Pirna gebracht haben. Ohne Euch sind diese Erfolge nicht möglich! (Hoffmann)

Weitere Fotos unter www.skiteam-pirna.de