Aktuelle Infos


9. Februar 2012

Rennrodel- WM 2012 Altenberg (5)

Pressemitteilung der Wintersport Altenberg GmbH  

 

Die deutschen Rodel-Stars Tatjana Hüfner und Felix Loch sind für die Jagd nach dem WM-Gold gerüstet. Und der deutsche Bundestrainer Nobert Loch hält nach den positiven Eindrücken im WM-Training am schon vor der Saison geäußerten Ziel, bei der Heim-WM in Altenberg vier Titel zu gewinnen, fest.

„Ich bleibe dabei. Wir können das ehrgeizige Ziel schaffen – vier Titel sind drin“, sagte Norbert Loch beim Pressegespräch am DKB-Eiskanal. Ein Selbstläufer wird das freilich nicht: „Bauchschmerzen habe ich in keiner der vier Disziplinen. Aber besonders groß ist die Konkurrenz bei den Doppelsitzern. Und bei der Staffel ist man nie davor sicher, dass ein Sportler an der Zeitnahme vorbeischlägt.“

Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Tatjana Hüfner sieht neben den Athletinnen aus dem eigenen Team vor allem die Kanadierin Alex Gough, die Österreicherin Nina Reithmayer und die Russin Tatjana Iwanowa als Konkurrentinnen. „Aber ich konzentriere mich auf meine Leistung, will da das Optimale herausholen. Ich weiß, dass ich zwei sehr gute Läufe ins Ziel bringen muss.“ Trotz ihres Wechsels vom sächsischen Stützpunkt nach Thüringen vor der Saison hängt „nach neun Jahren noch viel Herzblut an dieser Bahn“.