Aktuelle Infos


6. Februar 2012

Erfolgreiche Rodler vom SSV Altenberg

Mit insgesamt 3 x Gold, 5 x Silber und 3 x Bronze glänzten die SSV Rodler zum regionalen Saisonhöhepunkt in Altenberg. Vom 27.-29.01.2012 fanden in Altenberg die Landesjugendspiele der Wintersportarten statt. Eine kleine Ehre für uns Rodler war, dass Amely Büchner den Eid der Spiele vortragen durfte.

Für die Rodler hieß es in der Athletik und im Rodeln ihr Bestes zu geben. Das bedeutet, dass die Sportler einen Athletik – Wettkampf absolvierten und anschließend einen Rodelwettkampf, geehrt wurden die Besten in Kombination aus beiden Wettkämpfen.

In der Jugend B konnte sich Bodo Kirsten die Silbermedaille sichern, indem er in der Athletik den 4. und im Rodeln den 1. Platz erkämpfte. Jessica Tiebel (AT 2/ Ro 1) gewann die Kombiwertung vor Nadine Wroblewski (AT 1/ Ro 3) und Tina Müller (AT 3/ Ro 2). Josephine und Johanna Meitzner belegten die Plätze 4 und 5.

Mathis Ertel gewann die Goldmedaille in der Jugend C2, mit dem 3. Platz im Rodeln und dem 2. Platz in der Athletik konnte er seine Dauerkonkurrenten Martin Pencik (Platz 6) und Justin Spindler (Platz 5) hinter sich lassen, da diese in der athletischen Prüfung nicht so überragend waren. Bei den Mädchen lieferten sich erwartungsgemäß Nina Kirsten und Amely Büchner ein hartes Rennen. Gold konnte sich hier Nina sichern, Amely gewann zwar den Athletikwettkampf musste sich aber im Rodeln, Nina geschlagen geben. Letztendlich hatte beide die gleichen Platzpunkte in der Kombination, da aber Nina die etwas bessere Rodlerin war, siegt sie vor Amely.

Die Silbermedaille in der Jugend C1 männlich ging an Lukas Smitkiewicz, der mit konstant guten Leistungen in beiden Wettkampfteilen glänzen konnte. Erik Müller belegte den 8. Platz und Arnold Eytner den 10. Platz. Jessica Spindler konnte sich ebenfalls Silber sichern, mit Platz 1 im Rodeln und Platz 3 in der Athletik war es hier ganz knapp ausgegangen. Nina Dulheuer erreichte den dritten Platz und damit Bronze, vor Sophia-Jay Gerhardt, da sie im Rodeln die Nase vorn hatte. Der 6. Platz ging an Linda Göhler.

Bei den jüngsten belegte Erik Dulheuer den 10. Platz, Lisa Göhler den 6. Platz, Heidi Schröfel den 8. Platz und Magdalena Richter den 10. Platz. Für diese Altersklasse war es etwas ganz besonderes, sie waren das erste Mal von zu Hause weg und konnten so schon mal in einen Wettkampfhöhepunkt mit Übernachtung und Rahmenprogramm hinein schnuppern. (Steffen Meyer)