Aktuelle Infos


2. Februar 2012

Pirnaer Skilanglaufsieg im Allgäu

Letztes Wochenende ( 21./22.01.)teilte sich unser Skiteam um an 2 Wettkampforten sich mit der Konkurrenz im Skilanglauf zu messen. Unsere jüngsten Skiläufer starteten bei den sächsischen Landesjugendspielen im Biathlon und Skilanglauf. Dieser Wettkampf stellt für unsere Läuferinnen und Läufer eine besondere Herausforderung dar. Bei den Landesjugendspielen gilt es gegen die gesamte Wintersportelite Sachsen in den Altersklassen zu bestehen. Zu diesen Sportzentren gehören unter anderen Oberwiesenthal, Klingenthal und Altenberg!  Luise Müller gelang es in der AK 12 erstmals eine Medaille für den SV Grün Weiss Pirna in der Geschichte dieses Wettkampfes zu erringen. Beim Vielseitigkeitslauf gelang Ihr im Biathlon der Sprung aufs Podest. Mit Ihrer Bronzemedailie erzielte Luise nicht das einzige Pirnaer Topergebnis bei den diesjährigen Landesjugendspielen. Franziska Matatko verpasste mit Ihrem 4. Platz nur denkbar knapp das Podest. Ein weiteres Topergebnis gab es im klasssischen Skilanglauf, hier erreichte Anna Müller in der AK14 mit Platz 6 ein super Ergebnis. Die gute Mannschaftsleistung des Pirnaer Skiteams komplettierte noch Luis Kupfer, Anna Kupfer und Linda Scherber.

Unsere Jugendlichen und Erwachsenen haben dieses Wochenende die Strapazen für die Teilnahme zum 16. Skitrail ins Tannheimer Tal nach Bad Hindelang (Allgäu) auf sich genommen. Unsere 11 Wettkämpfer haben dabei  im Feld der insgesamt 1400 Teilnehmer kräftig mitgemischt. Am ersten Wettkampftag wurden bei der Siegerehrung gleich 4 Sportler unseres Teams aufs Stockel gerufen. In der Altersklasse bis 16 Jahre gab es über 14 km im klassischen Stiel einen Pirnaer 4-Fachsieg! Platz 1 Marcel Münzberg vor Benjamin Hobrack, Platz 3 ging an Sebastian Matatko knapp vor Nick Hoffmann.  Über die 25 km starteten 5 Pirnaer in Ihren Altersklassen. Bei den Läufern bis 20 Jahre gab es über das gesamte Rennen einen spannenden Kampf um Platz 2. Einer von den 3 Läufern musste leider am Ende leer ausgehen. Im Schlusssport gelang es Paul Hoffmann den 3. Platz (1:28:31) ins Ziel zu bringen. Die beste Pirnaer Laufzeit erreicht wieder einmal über diese Distanz Uwe Münzberg, der sich in 1:26:25 somit als gesamt 48. (von 221) den Platz 12 in seiner Altersklasse sicherte. Frank Müller (AK40 / 16.), Matthias Matatko (AK40 / 26.) und Maik Tröber (AK40 / 34.) komplettierten das Pirnaer Mannschaftsergebnis.

Am nächsten Tag ging es über die schweren und längeren Skatingstrecken. Dabei galt es einen Hauptanstieg mit über 100 Höhenmetern zu überwinden. Im illusteren Läuferfeld waren unter anderem Peter Schlieckenrieder, der mit Platz 5 über 55 km, wie auch Carsten Pump, Sieg über 30 km, nach wie vor das Skilaufen „nicht verlernt“ haben. Über 35 km stellten sich 6 Sportler unseres Skiteams dem Starter. Katrin Müller gelang hier bei den Damen eine Toppten Platzierung. Mit Platz 5 in Ihrer Altersklasse in 2:13:40 konnte sie am Ende des Rennens sehr zufrieden sein. Wie bereits am Vortag sorget auch am Sonntag Uwe Münzberg für den ersten Pirnaer Zieldurchlauf. In 1:52:05 erreichte er als 12. Seiner Altersklasse das Ziel  in Bad Hindelang. Als Gesamt 53. Von 469 Startern schrammte er nur denkbar knapp eine Platzierung unter den ersten 50. Markus Wobst mit Platz 22 (gesamt 100), Frank Müller Platz 36 (129.), Matthias Matatko 40. (141) und Maik Tröber 62. (216) komplettierten an diesem Tag das Pirnaer Ergebnis.

Das kommende Wochenende begibt sich unser Skiteam auf die Reise zum 40. König Ludwig Lauf nach Oberammergau. Das tolle an diesen Läufen ist neben den wichtigen Punkten für die DSV Serienmeisterschaften, dass man hin und wieder mit bekannten Nationalläufern verschiedener Länder den gleichen Wettkampf bestreite. Am kommenden Sonntag stellt sich dem Starter in Oberammergau kein geringer als Peter Northug aus Norwegen. Weitere Infos wie immer auch unter www.skiteam-pirna.de (Maik Hoffmann)