Aktuelle Infos


9. Januar 2012

Erneut Teilnehmerrekord in Sicht

Pressemitteilung des RENTA Oberelbemarathon

 

Am 31.12.2011 endete die erste und kostengünstigste Meldefrist für den 15. RENTA Oberelbe-Marathon. Waren es im bisherigen Rekordjahr 2011 knapp 1.400 Meldungen gingen bis zum Silvestertag für die Jubiläumsausgabe 1.900 Meldungen im Organisationsbüro ein! Davon wollen allein über 700 Laufenthusiasten die volle Distanz von Königstein nach Dresden auf dem Elberadweg in Angriff nehmen. Die Freude über den hohen Zuspruch ist groß. Ein Sinnbild dafür, dass das Grundkonzept stimmt und man den Erwartungshaltungen der Teilnehmer gerecht zu werden scheint. Die positive Resonanz bedeutet aber auch eine große Verpflichtung für die Organisatoren, die erreichte Qualität zu halten sowie in Teilbereichen zielgerichtet zu verbessern. So wird es in jedem Fall im Lichtenauer Halbmarathon mit Start ab Pirna ein neues Konzept im Ressort Gepäckannahme/-transport/-rückgabe geben, bei dem unter anderem die doppelte Anzahl an Gepäck-LKW eingesetzt werden. Gemeldet hat bereits die zweifache Siegerin Simone Maissenbacher aus Karlsruhe. Sie versucht bei Ihrer dritten Teilnahme nicht nur den dritten Sieg einzufahren sondern auch den Streckenrekord auf unter 2:50h zu verbessern. Bei den Herren hat Lokalmatador Paul Schmidt den OEM ganz fest in seine Planung genommen. Ende Oktober 2011 lief er beim Morgenpost Dresden-Marathon einen sensationellen 2. Platz in sehr guten 2:22h. Das Leistungsniveau möchte er gern beim OEM bestätigen.

 

Die Veranstalter erwarten aufgrund der aktuellen Teilnehmerentwicklung über 5.500 Läuferinnen und Läufer aus dem ganzen Bundesgebiet sowie über 30 Nationen.