Aktuelle Infos


19. Dezember 2011

Weltcup-Vierter und Gold im Nationencup

2011_12_16_NC_Calgary_Siegerehrung_Pi_Wei.jpgZum letzten Wettkampf in Übersee starteten in der Zeit vom 15.-17.12.2011 u.a. 20 Doppelsitzer aus 9 Ländern in die Eisrinne der Olympiabahn von 1988.

 „Die Bahn ist nicht allzu anspruchsvoll, aber es ist schwer schnell zu sein, am Start vorn dabei sein,  den Schwung im flachen Teil der Bahn mitnehmen und im unteren flachen Bahnteil keine Fehler machen“ mit diesen Worten gingen Ronny Pietrasik und Christian Weise – sichtlich motiviert und nach einem Klasse Ergebnis im Nationencup  mit Startnummer 10 ins Rennen.

Im Allgemeinen waren die Bahnbedingungen nicht sehr optimal. Unebenheiten sorgten teilweise für Probleme bei den Sportlern. Einige  hatten ihre Schwierigkeiten zwei konstante schnelle Läufe ins Ziel zu bringen. Für Pietrasik/ Weise stand das Ziel unter die Top 6 zu kommen, was ihnen auch gelang.  Mit einen sehr guten vierten Platz komplettierten sie hinter den deutschen Teamkollegen Wendl/ Arlt (1.) und Eggert/ Bennecken (3.) die deutsche Mannschaftsleistung. Die derzeit Führenden in der Weltcupgesamtwertung Linger/ Linger aus Oesterreich belegten Platz 2.

„Das Wetter ist bombastisch, 5 Grad unter Null und jeden Tag blauer Himmel und Sonnenschein, wir haben seit Saisonbeginn richtig Glück damit, da macht das Rodeln richtig viel Spaß“ freute sich Ronny Pietrasik über den Sieg im Nationencup und den vierten Platz im 3.Weltcuprennen der Saison.

Nun steht eine kleine Weihnachtspause an, bevor dann am 29.12.2011 in Altenberg die Deutsche Meisterschaft ausgetragen wird. Anfang Januar 2012 geht dann die Weltcupserie weiter am Königssee.

Ronny Pietrasik und Christian Weise sind durch ihre konstanten Leistungen in den letzten zwei Weltcups auf Platz 7 in der Weltcupgesamtwertung vorgerutscht. (Andrea Liebert) Foto: Torsten Görlitzer