Aktuelle Infos


27. November 2011

Der Vierer läuft noch nicht wie gewünscht

Mit einem 8. Platz im 4er Bob für das Team Friedrich (www.bobteam-friedrich.de ) ging die Europacupwoche am Königssee zu Ende. Friedrich, der zusammen mit Gino Gerhardi, Jannis Bäcker und Florian Paul Kunze im Bob saß, kam im ersten Lauf auf die sechstbeste und im zweiten Lauf nur auf die zehntbeste Zeit. Am Ende fehlten 0,33 sec auf einen Podestplatz. Diesmal siegte Edgars Maskalans (LAT) vor Edwin van Calker (NED) und Oskars Melbardis (LAT).  Insgesamt 37 Bobs waren am Start. 

Am Tag zuvor, am Sonnabend, fuhr Francesco Friedrich mit Jannis Bäcker im 2er Bob auf den 3. Platz. Die Sieger von Igls hatten 0,31 sec Rückstand auf den Sieger Oskars Melbardis (LAT). Platz 2 ging an den US-Amerikaner Steveb Holcomb.  Bei den Frauen kam das Team vom SC Oberbärenburg mit Carolin Zenker und Anja Rücker auf den vierten Platz. Für die 2 war es die bisher beste Platzierung bei den inzwischen vier ausgefahrenen 2er Bob-Europacups. Im zweiten Lauf fuhren sie sogar die drittbeste Zeit.

Eine Steigerung gab es auch für Sarah Sartor (SSV Altenberg) beim zweiten Skeleton – Europacup. Nach Platz 6 vom Freitag fuhr die Altenbergerin am Sonnabend auf den fünften Platz. 

Während die Skeletonis erstmal eine Pause einlegen und erst wieder ab 5. Dezember in Altenberg auftauchen werden, reisen die Bobsportler nach Winterberg weiter. Dort gibt es wieder je 2 Entscheidungen im 2er und 4er Bob. (WoVo)