Aktuelle Infos


28. Oktober 2011

61. Crosslauf „Rund um den Windberg“

PB071743.JPGMit dem Crosslauf „Rund um den Windberg“ feiert eine der ältesten deutschen Laufveranstaltungen am 06. November ihre 61. Auflage.

 

Im vergangenen Jahr erlebte die Veranstaltung einen wahren Teilnehmeransturm, 600 Läuferinnen und Läufer gingen an den Start. In diesem Jahr steht jedoch kein Jubiläum an, so dass sich die Anzahl der Starter wieder auf das Normalmaß von etwa 400 einpegeln dürfte.

 

Besonders froh sind die Veranstalter über die Tatsache, dass mit Paul Schmidt der aktuelle Held der örtlichen Laufszene an den Start gehen wird. Nach seinem zweiten Platz beim Dresden-Marathon in überzeugenden 2:22:06 Std. wird Paul den Windberglauf zum „Auslaufen“ nutzen. Wir hoffen, dass er möglichst viel von seiner Marathon-Form konservieren konnte.

 

Bei den Damen hat sich Vorjahressiegerin Sandra Boitz vom SC DHfK Leipzig angekündigt. Sie wird ihre Favoritenstellung vor allem gegen die „laufende Tennisspielerin“ Christiane Slansky vom TC Blau-Weiß Blasewitz verteidigen müssen. Auch Mittelstreckenspezialistin Mandy Junghans vom Dresdner SC ist eine Kandidatin für die ersten Plätze.

 

Große Teilnehmerfelder werden bei den Jüngsten erwartet, denn die Schüler in den Jahrgangsstufen 8 bis 13 ermitteln im Rahmen des Windberglaufes ihre Bezirksmeister.

 

Das Wettkampfangebot erstreckt sich vom Bambinilauf (bis 7 Jahre) über 600 m bis zum 3-km-Lauf bei den 75-jährigen Damen bzw. Herren. Der erste Startschuss fällt 10.00 Uhr. Die Hauptläufe führen bei den Damen über 6 km (Start 11.25 Uhr) und bei den Herren über 8 km (Start 12.00 Uhr).

 

Meldungen zum Lauf sind noch bis zum 03. November über die Internetseite www.windberglauf.de  möglich. Dort sind auch alle erforderlichen Informationen abrufbar. Bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start können vor Ort auch noch Nachmeldungen abgegeben werden, allerdings ist dann eine erhöhte Startgebühr zu zahlen. Erstmals wird in diesem Jahr die Zeitmessung per Chip am Handgelenk erfolgen. Dies beschleunigt die Auswertung und macht die Veranstaltung „kundenfreundlicher“. 

In der 60-jährigen Windberglaufgeschichte nahmen bisher 23.086 Laufbegeisterte die anspruchsvolle Strecke rund um das Wahrzeichen der Stadt Freital unter die Sohlen ihrer Laufschuhe. In den Ergebnislisten stehen so bekannte Läufer wie Olaf Beyer und Jürgen Haase (in den 70er Jahren als Europameister geehrt), Jörg Peter (schnellster deutscher Marathonläufer aller Zeiten), Hagen Melzer (Vizeweltmeister über 3.000 m Hindernis) oder die aus Pirna stammenden Junioren-Europameister Rene Herms und Wolfram Müller.

 

Weitere Informationen sind erhältlich bei Carsten Ender, Tel. 0351 564 2617 (dienstlich) bzw. 0351 801 9318 oder über e-mail: carsten.ender@smk.sachsen.de .(Carsten Ender)