Aktuelle Infos


10. Oktober 2011

HSV-Reserve gewinnt Pokal im Faustball

Logo_HSV_4.jpgBereits zum neunten Mal hatte der Heidenauer SV zum Männerturnier vor der beginnenden Hallensaison eingeladen. Diesmal waren acht Teams am Start, da nur eine Halle zur Verfügung stand. In der Gruppe A siegte der Langebrücker BSV vor dem HSV 1., dem SV Kubschütz 1. und dem SV Energie Görlitz. Die B-Staffel gewann der HSV 2. vor dem ESV Dresden, dem SV Kubschütz 2. und der SG Stahl Schmiedeberg.

Die beiden Sieger waren somit für das Halbfinale gesetzt. Die Erste des Gastgebers qualifizierte sich ebenfalls mit einem 2:1- Sieg über den SV Kubschütz 2. dafür, während Kubschütz 1. durch ein 2:1 gegen den ESV Dresden auch im Halbfinale stand. Dort verloren die Randbautzner gegen Langebrück mit 0:2. Im reinen Heidenauer Duell siegte die Zweite mit 2:0 (13:11/11:6) gegen die Erste. Diese konnte dann auch im Spiel um Platz 3 nicht mehr zulegen und verlor mit 0:2 (12:14/11:5) gegen Kubschütz 1.

Wieder einmal stand der Heidenauer SV 2. im Endspiel. Langebrück war dort der erwartet schwere Gegner, aber die Routiniers nutzen den Heimvorteil zu einem 2:0 (11:8/13:11)- Sieg und wurden zum vierten Mal in Folge Pokalsieger.

Die weiteren Platzierungen:

 

5.Platz:    SV Kubschütz 2.

6.Platz:    ESV Dresden

7.Platz:    SG Stahl Schmiedeberg

8.Platz:    SV Energie Görlitz

 

Am Sonntag wurde das Turnier mit den Frauenspielen fortgesetzt. Der Heidenauer SV konnte nur einen Sieg im Sechserfeld gegen Langebrück (15:12) landen. Niederlagen gab es gegen den SV Kubschütz mit 6:15, den SV Energie Görlitz mit 15:17, den SV Glauchau mit 12:15 und den ESV Dresden mit 12:15. Somit blieb nur der fünfte Platz, vor dem SV Energie Görlitz. Das Endspiel gewann der SV Kubschütz durch ein 2:0 gegen den ESV Dresden, während Glauchau Dritter wurde und Langebrück Vierter. (Martin)