Aktuelle Infos


9. Oktober 2011

Tolle Stimmung in Pirnas Altstadt

IMG_5512.jpgAm Freitagabend in Pirnas Altstadt. Der Marktplatz kurz vor 18.00 Uhr. Immer mehr Menschen bevölkern das Areal. Sie sind aber nicht zum Einkaufen und oder zum Bestaunen der Sehenswürdigkeiten gekommen. Nein, ihr Ziel ist der 8.WGP-Citylauf, der auch in diesem Jahr unter dem Motto „Im Fackelschein durch die Nacht“ steht. Immer wieder der besorgte Blicke zum Himmel, schwarze Wolken ziehen über das Pirnaer Rathaus, es beginnt zu regnen. Das wäre für die Läufer auf dem Kopfsteinpflaster schwierig zu laufen. Doch pünktlich vor dem ersten Startschuss durch WGP-Geschäftsführer Jürgen Scheible um 19.00 Uhr wird es plötzlich trocken. Für den Einzellauf gibt es mit über 130 Teilnehmern einen neuen Rekord. Das gilt auch für den anschließenden Staffellauf den 44 Teams beenden. Im Einzel geht es über acht Runden a 1, 3 km. Bald wird klar, dass der Vorjahressieger Ilja Slawenski aus Bragin auch diesmal wieder gewillt war, die Siegprämie mit nach Weißrussland zu nehmen. Die anderen Läufer trotzen zunächst, müssen aber bald die Überlegenheit von Slawenski anerkennen. Schnellste Frau wird die Dresdnerin Christina Slansky. Für die Staffeln, darunter eine gemischte Staffel des LSV Pirna mit Unterstützung der Sportschule Bragin und ein Team vom Sportkreis 13 Wetzlar , gilt es nun über 10 x 1 Runde. Angefeuert von Arrows Pirna und der Schalmeinenkapelle Graupa entwickelt sich ein spannendes Laufspektakel. Der Gesamtsieg geht schließlich an den Skiklub Dresden-Niedersedlitz. Zur Siegerehrung gibt es für die besten drei Frauen und Männer und die jeweils drei besten Staffeln in den Kategorieen Vereine, Schulen und Funteams Geldprämien  und Pokale, gesponsert von der WGP. In Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund, der Sportjugend und des Sport Promotion Teams erlebte die Pirnaer Altstadt  eine tolle Sportverannstaltung. (WoVo)

Alle Ergebnisse unter www.triathlon-service.de

Erste Fotos gibt es auf der Facebookseite des Kreissportbundes.