Aktuelle Infos


6. September 2011

Gold zur DM für die Neustädter Schützen

Falkenberg_neustadt.jpgFür die Mitglieder des Pistolenschützenvereins Neustadt stand der zweite Höhepunkt des Wettkampfjahres auf dem Programm. Nach der erfolgreichen Bundesligasaison im Luftpistolenschießen Anfang des Jahres ging es nun um die Deutsche Meisterschaft, traditionell in München auf dem Olympia-Schießstand ausgetragen. Auch hier schlugen sich die Neustädter insbesondere in diese Disziplin mit Bravour. So wurden Anneliese Falkenberg (370 Ringe) und Petra Haas (365) gemeinsam mit der Löbauerin Elke Vogt (365) in der Damenaltersklasse Deutscher Meister! Dieser grandiose Erfolg wurde noch durch den wertvollen 6. Platz, den Anneliese Falkenberg (siehe Foto) in der Einzelwertung erringen konnte, ergänzt. Ebenso erzielte Michael Bäcker, der bereits in der Bundesliga eine Stütze der Mannschaft ist, in der Schützenklasse mit seinen 573 Ringen ein großartiges Ergebnis. Insgesamt sechs Teilnehmer erreichen dieses Resultat, von denen zwei in das Finale der besten acht Schützen einzogen. Wegen seiner schlechteren letzten Serie gehörte der Neustädter leider nicht dazu. Er konnte sich aber damit trösten, mit Artur Gevorgian (572) einen mehrfachen Olympiateilnehmer und mit Uwe Potteck (570) sogar einen Olympiasieger hinter sich gelassen zu haben. Ergänzt wurde das gute Abschneiden durch Mathias Putzmann, der ebenfalls gute 568 Ringe erzielte.

Eine Medaille war für Manfred Simon im Schießen mit der Standardpistole zum Greifen nahe. Bei 551 Ringen musste er gegen den ringgleichen Markus Geipel aus Ötlingen in das Stechen um den 3. Platz, welches er jedoch nicht für sich entscheiden konnte. Im Schießen mit der Freien Pistole waren Jens Ehnert (526), Peter Thomas (515) und Jürgen Barth (510) am Start. Erwartungsgemäß hatten sie gegen die vielen früheren Nationalkader in der Einzelwertung einen schweren Stand, sicherten sich aber mit der Mannschaft den 8. Platz!

Somit war auch der zweite Saisonhöhepunkt für den PSV Neustadt ein Erfolg, der den Vereinsmitgliedern genügend Motivation und Selbstvertrauen für die kommende Bundesliga-Saison sichern wird. Die Vorbereitungen dafür haben bereits begonnen, denn am 28. Oktober fällt der Startschuss. Neustadt ist am 26. November Austragungsort, wobei der Gastgeber gegen den PSV Olympia Berlin antreten wird. Für alle Sportinteressenten wird dies ein Leckerbissen, denn vor heimischem Publikum ist damit ein erneutes Zusammentreffen u. a. mit dem bereits genannten Olympiasieger Uwe Potteck zu erwarten. (Manfred Simon)