Aktuelle Infos


10. August 2011

August – „Zeitlupe“ abgedreht

Lok2011_02.jpgIm Normalfall geht ein Handballspiel über zwei Halbzeiten. Am Dienstagabend im Old English Pub „Billys“ in Pirnas Altstadt dauerte das Spiel aber drei Halbzeiten. Das Pirnaer Regionalfernsehen PTV zeichnete für seine monatliche Sportsendung  „Zeitlupe-das Volksbank Pirna Sportgespräch“ auf. Sportmoderator Sascha Schwarte hatte vom Handball-Drittligisten ESV Lokomotive Pirna Trainer Fritz Zenk und Torwart Sven Grathwohl eingeladen. Und es gab viel zu erzählen. Schließlich wird die neue Saison kein Zuckerschlecken. Durch die Neustrukturierung der Spielkassen im Deutschen Handballbund rutschten starke Mannschaften der 2. Liga in die Liga 3. Die ESV hat reagiert und sechs Verstärkungen ins Team geholt. Wie deren Stärken von Zenk eingeschätzt werden, wie wohl sich Grathwohl in Pirna fühlt und wo das Team am Ende der Saison stehen will, kann ab 15. August eine Woche lang zu jeder ungeraden, vollen Stunde bei PTV gesehen werden. Wer das Programm nicht empfangen kann, der hat auf der Homepage www.pirna-tv.de die Chance das Video anzuschauen. (WoVo)