Aktuelle Infos


11. September 2019

Zu halbherzig beim Aufsteiger

Die Handballmänner der SG Kurort Hartha haben zum Auftakt der Verbandsligasaison eine Auswärtsniederlage kassiert. Das Team vom neuen Chefcoach Thomas Texter und Co-Trainer Ricardo Pötzsch verlor bei Aufsteiger Sportfreunde 01 Dresden mit 27:30 (10:15).

Die Gäste, die über den Sommer drei Abgänge hinnehmen mussten und nun weiterhin junge Nachwuchsspieler im Team integrieren wollen, kamen nur mäßig ins Spiel. Angriffe wurden zu unkonzentriert gespielt, nur wenige Würfe sorgten wirklich für Gefahr vor dem gegnerischen Tor.

Auch in der Abwehr wirkten die Kurort Harthaer sehr halbherzig, ließen die Gegner zu oft aus einfachen Ballstafetten heraus zum Torabschluss kommen.  Mit einem verdienten Rückstand von 10:15 ging es für die SG in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel war eine Leistungssteigerung bei dem Team aus dem Tharandter Wald deutlich zu sehen. Nach 45 Minuten war sogar der Anschluss zum 17:19 geschafft. Doch nun schlichen sich wieder einige Fehler ein. Fehlwürfe, eine zu leichtfertige Abwehr und eine generelle Nervosität verhinderten,  dass die Aufholjagd der Gäste belohnt wurden ist.

Nach dem Schlusspfiff war die Ernüchterung groß beim Vorjahressechsten der Verbandsliga Ost. „Wir müssen mit deutlich größerem Siegeswillen und beherzter in das nächste Spiel gehen“, erklärt Texter. Mit Radeberg kommt aber am Sonntag ab 17 Uhr ein starker Gegner zum ersten Heimspiel der Saison in die Sporthalle des BSZ nach Freital. (skl/Petzsch)