Aktuelle Infos


10. September 2019

Aufholjagd bringt Punkt zum Auftakt

Dank einer geglückten Aufholjagd haben sich die Tischtennisfrauen der SG Motor Wilsdruff zum Auftakt der Regionalliga-Saison den ersten Punkt erkämpft. Bei Aufsteiger Alemania Riestedt in Sachsen-Anhalt spielten die Wilsdrufferinnen 7:7.

Nachdem das erste Doppel verloren gegangen war, glichen die Schwestern Frieda und Alwine Scherber für die Gäste aus. Die von der bundesligaerfahrenen Linda Ackner angeführten Riestedterinnen gingen dann aber mit 3:1 in Führung, ehe Motors Mannschaftsleiterin Lisa Bormann und Neuzugang Lisa Wolschina ihre Einzel gewinnen konnten.

Doch in den nächsten drei Duellen mussten sich die Gäste geschlagen geben, so dass der Aufsteiger den ersten Sieg in der vierthöchsten deutschen Spielklasse bereits vor Augen hatte. Die Wilsdrufferinnen erwiesen sich allerdings als nervenstark und konnten nach einem sehr engen Match über fünf Sätze zwischen Luisa Reising und Lisa Bormann mit dem besseren Ende für die SG-Mannschaftsleiterin auf 6:7 verkürzen.

Im finalen Einzel setzte sich dann Nachwuchshoffnung Selina Langholz mit 3:1 gegen die Ex-Leutzscherin Laura Krüger durch. Damit war das Remis perfekt. „Selina war heute wieder richtig stark“, erklärt Lisa Bormann. „Mit dem Punktgewinn sind wir sind zufrieden.“  Im nächsten Spiel trifft Wilsdruff am 14. September – erneut auswärts – auf den DJK SB Regensburg. (skl)