Aktuelle Infos


27. August 2019

Weltmeisterliches Doppelpack in Silber

Die jungen Nachwuchstalente des Pirnaer Rudervereins Franz Werner (18) und Johanna Sinkewitz (18/Foto)  konnten sich mit starken Ergebnissen bei den Deutschen Meisterschaften für die jeweiligen Weltmeisterschaften ihrer Altersklasse empfehlen.

Franz Werner startete vom 24. bis 28. Juli bei der U23-WM in Sarasota / Florida. Gemeinsam mit Moritz Wolff, David Junge und Johannes Lotz ging es im Männer-Doppelvierer in den Kampf um die Plätze. Vom Vorlauf über das Halbfinale bis ins A-Finale konnte sich das Quartett steigern und ihren Stand in der internationalen Spitze unterstreichen. Am Ende erkämpften sie sich die Silbermedaille und den Vize-Weltmeister-Titel.

Vom 14. bis 18. August folgten in Tokio / Japan die Weltmeisterschaften der Junioren. Ebenfalls im Doppelvierer ging Johanna Sinkewitz in der Altersklasse A an den Start. Das Team um Luise Bachmann, Charlotte Moritz, Sarah Wibberenz und Johanna Sinkewitz konnte sich ebenfalls ins A-Finale kämpfen. Nach der ersten Zeitmessung lagen sie noch in Führung, doch konnten sich auf der Streckenhälfte die Neuseeländerinnen vorbei schieben. Mit am Ende zwei Sekunden Rückstand auf Gold erruderte sich auch das Team um Sinkewitz die Silbermedaille.

Insgesamt schloss der Deutsche Ruderverband beide Weltmeisterschaften jeweils innerhalb der TOP 3 aller teilnehmenden Nationen ab. Mit den U23-Europameisterschaften vom 07. bis 08. September in Griechenland folgt das nächste internationale Event mit Pirnaer Beteiligung. Franziska Wittig und Maximilian Milde werden den Pirnaer Ruderverein vertreten. (Wunderlich/Fotos: DRV/Seyb.)