Aktuelle Infos


5. August 2019

VfL Pirna hat drei Spieler verabschiedet

Pressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Der Saisonwechsel ist vollzogen. Seit dem 15. Juli bereitet sich der VfL Pirna-Copitz auf die Landesliga-Saison 2019/2020 vor. Nicht mehr dabei sind drei verdiente Spieler, die der Klub verabschiedet hat. Neben VfL-Torwarttalent Philipp Nufer haben auch die beiden VfL-Stammspieler Marco Fischer und Florian Kärger die Pirnaer verlassen. Da sie zum Radebeuler BC bzw. zu Budissa Bautzen wechseln, wird es bereits in der neuen Spielzeit ein Wiedersehen geben.

„Wir danken dem Trio ganz herzlich für den stets vorbildlichen Einsatz sowie die vielen Erfolge im VfL-Trikot und wünschen den Spielern sowohl privat als auch beruflich alles Gute“, sagt Oliver Herber, Geschäftsführer des VfL Pirna-Copitz: „Sie haben einen großen Anteil daran, dass wir uns in der Landesliga erfolgreich etabliert haben. Philipp, Marco und Florian werden jederzeit herzlich willkommen sein in unserem Willy-Tröger-Stadion – und die Wahl ihrer neuen Klubs ermöglicht, dass wir uns schon in der neuen Saison begegnen werden.“

Philipp Nufer, der es als Torwart aus dem eigenen Nachwuchs in die erste VfL-Männermannschaft gepackt hatte, wird seine Karriere beim Radebeuler BC fortsetzen. Marco Fischer, der seit 2017 für den VfL erfolgreich verteidigte, wechselt berufsbedingt: Im Rahmen seiner Polizei-Laufbahn zieht es ihn nach Ostsachsen, weshalb er zukünftig für Budissa Bautzen agieren wird. Den gleichen Verein hat sich auch Florian Kärger herausgesucht: Er spielte seit 2016 für den VfL und war in der vergangenen Landesliga-Saison mit 15 Treffern der beste Torschütze der Pirnaer.

Nachdem somit die Abgänge feststehen, wird der VfL Pirna-Copitz in Kürze seine ersten Zugänge für die Saison 2019/2020 offiziell bekanntgeben. (Ronny Zimmermann)