Aktuelle Infos


12. Juli 2019

EM-Gold und Bronze für Christa Gebhardt

WM-Bronze für Helmut Conrad und zwei Deutsche Meistertitel für Lukas Schober waren die sportlichen Erfolgsmeldungen der letzten Woche. Nun können wir über zwei weitere EM-Medaillen berichten. In Budapest trafen sich Europas beste Tischtennisspieler der Senioren zu ihrer Europameisterschaft. Mit rund 3.400 Teilnehmern in acht Altersklassen, bei der an 130 Tischen gespielt wurde, war das eine Riesenveranstaltung. Unter den Teilnehmern war auch Christa Gebhardt aus Pirna, die für die SV Dresden-Mitte startet und in der Landesliga spielt.

Sie ging in der Altersklasse 75 sowohl im Einzel wie auch im Doppel an die Platte und gewann beide Male eine Medaille. Im Einzel schaffte sie es mit sechs Siegen gegen ihre Gegnerinnen u.a. aus den Niederlande, Tschechien, England und Frankreich bis ins Halbfinale. Dort verlor sie gegen die spätere Europameisterin Jutta Baron aus Berlin, die diesen Titel schon mehrfach errang. Die Bronzemedaille war aber Christa Gebhardt sicher.

Noch besser lief es anschließend in der Doppelentscheidung. Zusammen mit Heidi Wunner (Rheinbreitbach) aus dem Rheinland spielte Christa Gebhardt stark auf. Beide Damen waren zuvor mehrfach erfolgreich miteinander (Silber bei der EM 2013 in Bremen/WM – Viertelfinale 2018 in Las Vegas). Aber der Sprung aufs oberste Treppchen des Siegerpodestes blieb ihnen bisher verwehrt. In Budapest sollte sich das jetzt ändern. Sie setzten sich im Finale mit Berg/Rauscher gegen ein weiteres deutsches Paar durch und siegten knapp mit 3:2. In den sechs Spielen bis zum Finale mussten sie insgesamt nur drei Sätze abgeben. Verdienter Lohn war der Europameistertitel und die Goldmedaille. (WoVo/Gebhardt)