Aktuelle Infos


10. Juli 2019

Helmut Conrad mit Bronze in Riga

Aktuell laufen in Riga die Senioren-Weltmeisterschaften im Orientierungslauf. Für den Bad Schandauer Helmut Conrad, der für den USV TU Dresden startet, gab es heute endlich die ersehnte Medaille. Auf dem Programm stand die Mitteldistanz über 3,2 km mit 15 Kontrollpunkten. 80 Aktive waren am Start. Helmut Conrad wurde in der Altersklasse H75 nach 26:24 min Dritter und gewann die Bronzemedaille. Die ersten beiden Plätze waren für ihn unerreichbar, Gold ging an Raimo Karvonen (FIN/24:32 min) und Silber an Kalle Johansson (SWE/25:58 min).

Dabei hätte sich Helmut Conrad schon am Sonntag über Gold und den WM-Titel freuen können. Leider hatten die Organisatoren nicht alles im Griff. Eine verschlossene Tür sorgte für sehr viel Unmut und zahlreiche Einsprüche gegen die Wertungen, so dass nur sieben von 24 Weltmeistern in der Sprintdistanz geehrt wurden. Helmut Conrad hatte die Distanz über 1.670 m mit zehn Kontrollpunkten in 9:21 min als Schnellster bewältigt und dabei reichlich Vorsprung gegenüber Konkurrenz. Als Trost gab es bei der Siegerehrung für die nicht gekürten Weltmeister eine Sonnenblume. (WoVo)