Aktuelle Infos


26. März 2019

Pirnaer Biathlonnachwuchs begeistert noch immer

Auch wenn im Elbtal bereits die Frühlingsbooten den Winter vertrieben haben, gibt es in den sächsischen Mittelgebirgen am Erzgebirgskamm noch immer reichlich Schnee. Dies nutzen zum Saisonende noch ausgiebig die Pirnaer Skisportler des SV Grün-Weiß Pirna e.V. Dieses Jahr ist es auch möglich die am Anfang der Saison witterungsbedingt ausgefallenen Wettkämpfe noch nach zu holen.

In der Sparkassen Biathlonarena in Zinnwald fand am 16./17.03. der „Sparkassen Sachsencup“ für den sächsischen Biathlonnachwuchs statt. Hier galt es für unsere kleine Mannschaft gegen alle etablierten sächsischen Biathlonvereine zu bestehen.

Bei den 11 jährigen Jungen erstürmte am ersten Tag Felix Kadner mit einer lupenreinen 0 Fehler Schießeinlage Platz 1. Beim Massenstartrennen des folgenden Tages behielt er am Schießstand nicht ganz die Ruhe und handelte sich 2 Strafrunden ein. Dank einer hervorragenden Laufleistung wurde es am Ende noch ein hervorragender 2. Platz. In der Altersklasse 12 der Mädchen mischten gleich 2 Pirnaerinnen das Starterfeld kräftig auf. Mit nur einem Fehler beim Sprint sicherte sich Hannah Schippers vor Ihrer Vereinskameradin Karoline Kühne (4 Fehler) den Sieg in diesem Rennen. Am darauf folgendem Tag. Hatte Karoline die Ruhe am Schießstand für sich gefunden und kam mit nur einer Strafrunde auf Platz 2 ein. Das Glück am Schießstand war an diesem Tag Hannah leider nicht gegeben. Mit 6 Strafrunden und anscheinend entsprechend Wut im Bauch, lief sie mit einer ganz großen Energieleistung noch aufs Treppchen und sicherte sich dieses mal hinter Ihrer Vereinskameradin noch Platz 3.

Eine große Überraschung war für uns das Ergebnis in der Altersklasse 12 männlich. Mit einer super Schießleistung, nur 2 Fehler an beiden Tagen, belohnte sich Christopher Hanisch mit Platz 3 sowohl im Sprint, wie auch im Massenstart. An beiden Tagen verpasste in der AK 14 weiblich Linda Hellmuth mit Platz 4 nur ganz knapp das Siegerpodest.

 

Die Anfang Januar diesen Jahres dem Wetter zum Opfer gefallenen Erzgebirgsspiele wurden am 24.03.2019 in Oberwiesenthal nach geholt. Hier galt es die am Wochenende vorher in Altenberg erzielten Ergebnisse zu bestätigen. Ab der Altersklasse 11 nahmen wieder unsere Biathlon an diesen Rennen mit Teil. Mit einer Klasse 0 Fehler Schießleistung holte sich  der Pirnaer Felix Kadner den nächsten Saisonsieg. Sein Vereinskumpel Arne Kühne, ebenfalls mit 0 Fehler, erkämpfte sich in diesem Rennen Platz 3. Mann konnte schon sagen das Siegerpodest bei den 11 jährigen war fest in Pirnaer Hand. Karoline Kühne, in der Vorwoche 2 mal Platz 2, schaffte diesmal am Schießstand sensationell 2 mal 0 Fehler und lief zur Freude aller auf Platz 1. Hannah Schippers verpasste an diesem Tag das Podest ganz knapp, da sie 3 Runden zusätzlich im Strafgarten drehen musste. Dieses Mal gelang Ihr das Kunststück von letzter Woche nicht ganz.

Bei den gleichaltrigen Jungs verpasste Christopher Hanisch mit Platz 7, knapp die Top 6 in seiner Altersklasse.

Das war aber noch nicht alles, aus Pirnaer Sicht. Bei den 14 jährigen Mädels verzichtete Linda Hellmuth auf zusätzliche Runden im Strafgarten und sicherte sich mit Platz 3 die 4. Pirnaer Podestplatzierung an diesem Tag.

Bei den 15 jährigen Mädchen waren alle an diesem Tag extrem treffsicher. Selten im Biathlon, das über die ersten 8 Plätze allein die Laufleistung entscheidet. Entsprechnd Knapp war auch der Zieleinlauf. Helene Baumgarten, die einzige mit kurzen Aufenthalt im Strafgarten in der Spitzengruppe, verfehlte das Podest nur knapp mit Platz 5 unmittelbar gefolgt von Ihrer Vereinskameradin Livia Ott.

 

Am nächsten Wochenende (27./28.03.) geht nun auch für unseren Biathlonnachwuchs die Saison zu Ende. Die Schneebedingung in Oberwiesenthal lassen es noch zu, dass auch die Sächsischen Landesmeisterschaften im Biathlon noch nachgeholt werden können. Wir wünschen dem Pirnaer Skiteam eine große Treffsicherheit und viel Erfolg. (Maik Hoffmann)