Aktuelle Infos


5. März 2019

Erfolgreiche Leichtathleten in der Halle in Halle

Am Wochenende fanden in Halle/Saale die diesjährigen Deutschen Hallenmeisterschaften und Werfermeisterschaften der Senioren statt. Für die Teilnehmer unseres Landkreises gab es einen wahren Medaillenregen. Die Starter vom SSV Heidenau, vom LSV Pirna, der SG Weißig 1861 und dem VfL Pirna-Copitz 07 konnten sich immerhin über zwölf Medaillen freuen, wovon neun gleichbedeutend mit dem Deutschen Meistertitel sind.

Die beiden Athletinnen vom SSV Heidenau gewannen gleich fünf Goldmedaillen. In der W 65 war Brigitte Bonadt, Kandidatin für die diesjährige Sportlerumfrage, war die Beste ihrer Altersklasse im Kugelstoßen und Diskuswerfen. Eine Altersklasse höher, in der W 70, setzte sich Dr. Kristina Hanke im 60 m-Sprint, Weitsprung und Speerwerfen durch.

Eine weitere Kandidatin für die Sportlerumfrage, Steffi Schöler vom VfL Pirna-Copitz 07, siegte in der W 40 im Hochsprung und holte sich Silber im Speerwerfen. Im Hochsprung fiel die Entscheidung relativ knapp aus. Auch die Zweitplatzierte übersprang 1,47 m benötigte dafür aber einen Versuch mehr als Steffi Schöler, die diese Höhe gleich beim ersten Mal schaffte.

Maria Kern von der SG Weißig 1861 wurde Deutsche Meisterin in der W 80 im Kugelstoßen, Diskuswerfen und Speerwerfen, im Hammerwerfen kam sie auf Platz 2.

Unverwüstlich auch Günter Werrmann vom LSV Pirna. Diesmal kämpfte er sich in der M 80 über 3.000 m auf den Bronzerang. (WoVo)