Aktuelle Infos


11. Februar 2019

Drei Medaillen für Weißiger Leichtathleten bei den „Mitteldeutschen“

Mit drei Medaillen war die SG Weißig 1861 bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der Nachwuchs-Leichtathleten in Erfurt der erfolgreichste Verein des Landkreises wie auch schon bei den vorangegangenen Landesmeisterschaften in Chemnitz mit vier Meistertiteln. In der Altersklasse U16 wurde der dreifache Landesmeister Lukas Schober Mitteldeutscher Meister im Diskuswerfen. Mit der Weite von genau 51 Metern stellte er nicht nur einen neuen Kreisrekord auf, sondern er setzte sich auch an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste. Im Kugelstoßen musste er mit 15,63 Metern dem bisherigen Jahresbesten Emmanuel Agbo-Anih vom SV Halle (16,05 Meter) den Vortritt lassen und gewann Silber. Am Folgetag gelang es Lukas Schober jedoch im Vorprogramm des Internationalen Rochlitzer Kugelstoßmeetings dem Hallenser die Führungsposition in der deutschen Bestenliste zu entreißen. Mit nunmehr 16,41 Metern steht nun sein Name auf Platz 1 der deutschen Bestenliste. 

Céline John gewann bei den Landesmeisterschaften in ihrer Altersklasse U16 überraschend den Titel im Diskuswerfen und Silber in ihrer Spezialdisziplin, dem Speerwerfen. Bei den Mitteldeutschen Meisterschaften zählte sie im Speerwerfen nicht zum engeren Kreis der Titelanwärterinnen. Aber wieder einmal konnte sie sich bei einem wichtigen Wettkampf steigern. Gleich im ersten Durchgang warf sie den Speer auf den neuen Kreisrekord von 36,77 Metern und beeindruckte damit die Konkurrenz. Erst im sechsten und letzten Versuch musste sie noch eine der Favoritinnen an sich vorbeiziehen lassen und gewann damit erneut Silber. (Detlef Pötzsch)