Aktuelle Infos


17. Mai 2018

Jubiläum in Pirna – 25 Jahre Vorschulkindersportfeste

Ein besonderer Augenmerk in der Arbeit des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge liegt bei den Vorschulkindern. Diese Altersgruppe soll an den Sport herangeführt werden mit der Hoffnung, dass sich die Mädchen und Jungen einem der vielen Sportvereine im Landkreis anschließen. Deshalb werden seit vielen Jahren ganz speziell Sportfeste für diesen Altersbereich organisiert und durchgeführt. In diesem Jahr sind es erstmals 4. Nach dem Auftakt in Freital folgte nun am Dienstagnachmittag Teil 2 der diesjährigen Vorschulkindersportfeste im Pirnaer Stadion „Am Kohlberg“. Das war zugleich ein Jubiläum. Denn es war die 25. Auflage. 1994 hatte alles mit 50 Teilnehmern im Park des damaligen Pionierhauses angefangen. Inzwischen haben sich knapp über 8.000 Mädchen und Jungen an diesen Vorschulkindersportfesten in Pirna beteiligt. In diesem Jahr kamen 418 aus 30 Kindereinrichtungen hinzu, so dass im nächsten Jahr der 8.500 Teilnehmer begrüßt werden kann.

Nach der Begrüßung und der gemeinsamen Erwärmung, bei der sich auch das Maskottchen Dino „Bruno“ von seiner sportlichen Seite zeigte, ging es darum an den verschiedenen Stationen das sportlichste Mädchen und den sportlichsten Jungen zu küren. Beim 40 m-Lauf, Weitwurf, Bankziehen, Rollerrennen und Schlussdreisprung gab jeder sein Bestes, um an die begehrten Medaillen zu kommen. Angefeuert wurde von allen Seiten. Trotz kleinerer Regenschauer zwischendurch war die Begeisterung unter den Mädchen und Jungen, für die im August mit dem Schulbeginn ein neuer Lebensabschnitt beginnt, riesengroß. Was während der Veranstaltung richtig gut ankam, dass sich alle Kinder sich auf der Station „Riesenrutsche“ austoben konnten.

Zwischenzeitlich wurde auch das Teilnehmerfeld für die große Abschluss-Staffel ermittelt. Zum Finale hatten  dann vier Teams, zu denen jeweils fünf Kinder gehörten, die Chance auf einen Platz auf dem Siegerpodest.

Da setzte sich schließlich das „Kinderhaus Annett“ Heidenau, vor der Gruppe B der Kita „Schlängelbachweg“ Pirna, dem „Haus des Kindes“ Bad Gottleuba und der Kita „Flohkiste“ Berggießhübel durch.

Mit der Siegerehrung folgte der nächste Höhepunkt. Die Besten in den einzelnen Disziplinen wurden mit Medaillen geehrt. Für die besten Staffeln gab es Pokale und eine fast originalgetreue Nachbildung des Maskottchens Dino „Bruno“. Herzliche Glückwünsche gab es da natürlich selbstverständlich vom Original. Für alle Teilnehmer gab es noch ein Präsent als Erinnerung an das Vorschulkindersportfest.

Damit so ein Sportfest möglich ist, bedarf es natürlich auch der Unterstützung von Sponsoren. Deshalb ein großes Dankeschön an die Ostsächsische Sparkasse Dresden, den Landkreis, den Rotary Club Pirna, die Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz, die Wohnungsgenossenschaft Sächsische Schweiz Pirna und das DRK Pirna.

Starke Unterstützung für die Organisatoren gab es durch Schüler der Bildungsstätte für Gesundheit und Soziales Pirna ibfl.

Den großen gesellschaftlichen Stellenwert dieser Sportfeste zeigt sich erneut an der Teilnahme zahlreicher Ehrengäste an der Eröffnung bzw. der Siegerehrung: Kati Hille (Landratsamt), Joachim Krieg (Ostsächsische Sparkasse Dresden), Heike Wiedner (Stadt Pirna), Ewald Saathof (Rotary Club Pirna/Sächsische Schweiz), Heinz Winter (Immobilien Service Pirna), Matthias Staude, Günter Hahn (Wohnungsgenossenschaft „Sächsische Schweiz“ Pirna), Peter Seifert (DRK KV Pirna), Sandra Grams, Susanne Tunger (dm-drogerie markt Pirna-Copitz), Roland Matthes, Frank Hering, Doreen Scholz (Kreissportbund9 und Frank Protze-Lindner (LSV Pirna).

Die Vorschulkindersportfeste gehen am 23. Mai in Sebnitz („Sparkassen Waldstadion“) und als Premiere am 29. Mai in Dippoldiswalde („Sportpark“) weiter. (WoVo)