Aktuelle Infos


19. März 2018

Pirnaer Skiläufer trotzenden letztes Wochenende dem Frühlingserwachen

In Vorbereitung zum diesjährigen Kammlauf in Klingenthal/Mühlleiten, immerhin die 46. Auflage, stellten die Wettervorhersagen die Organisatoren vor eine riesen Herausforderung. Dem Frühlingserwachen am letzten Wochenende konnte man noch für den Samstag hartnäckig trotzen. Aber für Sonntag zum Hauptlauf über die 50 km Klassisch, konnte man trotz enormer Anstrengung Loipenmäßig nicht mehr absichern. Dies hielt aber unsere Skisportler vom Pirnaer Skiteam des SV Grün Weiss nicht davon ab am Samstag mit einer großen Mannschaft an zu reisen. 20 Skisportler unseres Vereins machten sich gemeinsam mit den Betreuern auf dem Weg nach Klingenthal. Bei den Kinderrennen über 5 km gab es gleich zu Beginn viel Grund zum Jubeln. In der Altersklasse (AK) 10 bei den Jungs war das Podest mit Platz 1 und 2 fest in Pirnaer Hand. Platz 1 Arne Kühne und Platz 2 ging an Moritz Schoß. Ganz knapp verfehlte hier Olofson Gorogranz das Podest und wurde 4. Bei den 1 Jahr älteren Mädchen, wurde es auch gleich wieder spannend. Hannah Schippers erreichte hier Platz 2 und Ihre Vereinskameradin Karoline Kühne verfehlte wie Olofson nur ganz knapp das Podest und wurde am Ende 4. In den Nachwuchsrennen waren weiterhin für unser Skiteam Luis Caspar (9.), Janne Former (10.), Jonathan Gawrisch (8.), Carolin Chrony (6.), Mio Kloß (9.), Vera Schippers (5.) und Bruno Petzka (6.) am Start.

Bei den Junioren lag lange Zeit eine Überraschung in der Luft. Ein Podest schien möglich. Am Ende konnten sich in einem sehr starken Feld Simon Gawrisch und Oliver Kaschel mit Platz 5 und 6 mit Ihrer Leistung sehr zufrieden sein.

Das sollte aber an diesem Tag noch nicht alles sein! Bei den Juniorinnen zeigte unsere Biathletin Luise Müller was in Ihr steckt. Souverän holte sie für uns den 2. Sieg an diesem Tag über 10 km. Was ist nun noch für unsere Erwachsenen an diesem Tag drin. Das der Griff in die Wachskiste an diesem Tag stimmte, sahen wir schon bei den ersten Rennen. Der Schnellste Pirnaer an diesem Tag war wieder einmal Uwe Münzberg. In 1:35:55 absolvierte er die anspruchsvollen 26 km im Skating und mit Platz 8 erreichte er ein Top Ergebnis. Es ging aber noch besser. Katrin Müller, die vor 2 Wochen in Tschechien den Euroloppet gewann setzte sich abermals in diesem Winter bei den Frauen durch und sicherte sich den 2. Euroloppetsieg in dieser Saison. Frank Müller (10.), Marcel Münzberg (21.) Sebastian Matatko (23.) komplettierten das Pirnaer Mannschaftsergebnis.

Nun gilt es für das Pirnaer Skiteam sich noch optimal für das Saisonfinale am nächsten Wochenende im Bayrischen Wald in Bodenmais vorzubereiten. (Maik Hoffmann)