Aktuelle Infos


10. August 2017

VfL peilt Heimsieg zum Saisonstart an

Pressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

So viele Pirnaer wie selten, so viele Eigengewächse wie lange nicht und kein Neuzugang älter als 24 Jahre. Der VfL Pirna-Copitz geht – nach dem Karriereende von fünf Spielern – mit einer deutlich verjüngten Mannschaft in seine dritte Landesliga-Saison seit dem Aufstieg 2015. Das Durchschnittsalter des VfL-Kaders beträgt 22,9 Jahre. Die Ziele bleiben dennoch ehrgeizig: Zum Auftakt am Samstag, 15 Uhr, gegen den VfL Hohenstein-Ernstthal peilt das Team von VfL-Trainer Nico Däbritz im heimischen Willy-Tröger-Stadion einen Sieg an. Alle Besitzer der EVP-PLUS-Card erhalten freien Eintritt zur Partie.

„Wir bekennen uns seit vielen Jahren zu einer sehr engagierten Nachwuchsförderung. Umso schöner ist es, dass wir in dieser Saison auf mehrere Eigengewächse zurückgreifen können, die vor dem Sprung in die Landesliga-Mannschaft stehen“, sagt Stefan Bohne, erster Vorsitzender des VfL Pirna-Copitz: „Der Verjüngungsprozess in unserer Mannschaft stellt uns vor eine herausfordernde Saison, die wir mit viel Mut und Realismus angehen. Wir wollen einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen und uns mit den besten Teams der höchsten sächsischen Spielklasse messen, um unsere Spieler weiterzuentwickeln.“

Ihre Karriere beim VfL beendet haben Christoph Hartmann, Falk van Kolck, Jan Benes, Richard Lätsch und Marcel Kleber. Zudem zog es Maximilian Dietze zur SG Dresden-Striesen. Verstärkt wurde der VfL-Kader durch Marco Fischer vom Bischofswerdaer FV, durch Philipp Reimann vom FV Dresden 06 Laubegast und durch Florian Glöß von der SG Dresden-Striesen. Mit Philipp Flacke, Jakob Funken, Maximilian Fürtig, Kai Kemter, Moritz Kletschka und Viktor Löwe haben sechs VfL-Talente aus der vergangenen A-Jugend-Saison die Vorbereitung mit der VfL-Mannschaft absolviert. Alle neun „Neuen“ sind für den Landesliga-Auftakt am Samstag spielberechtigt.

Während die „Erste“ ab 15 Uhr auf den Vorjahresvierten aus Hohenstein-Ernstthal trifft, absolviert die „Zweite“ ab 12.45 Uhr das Vorspiel: Sie empfängt im Kreisoberliga-Derby zum Auftakt den 1. FC Pirna. Bei beiden Partien wird durch die VfL-Sportsbar für Speisen und Getränke gesorgt sein. (Ronny Zimmermann)