Aktuelle Infos


10. Mai 2017

Sportliche Vorschulkinder

Am Dienstagnachmittag fand im Pirnaer Leichtathletik-Stadion „Am Kohlberg“ das erste von drei Vorschulkindersportfesten des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge dieses Jahr statt. Gleich zu Beginn konnte ein neuer Rekord vermeldet werden. Mit 576 Mädchen und Jungen aus 39 Kindereinrichtungen des Landkreises waren noch nie so viele Teilnehmer in der 24-jährigen Geschichte dieser Veranstaltung am Start. Und auch das Wetter spielte wieder mal mit. Nach der Begrüßung und der gemeinsamen Erwärmung, bei der sich auch das Maskottchen der Sportjugend, Dino „Bruno“, von seiner sportlichen Seite zeigte, ging es an fünf Stationen darum, das sportlichste Mädchen und den sportlichsten Jungen zu küren.

Beim 40 m-Lauf, Weitwurf, Bankziehen, Rollerrennen und Schlussweitsprung gab jeder sein Bestes, um an die begehrten Medaillen zu kommen. Angefeuert wurde von allen Seiten. Die Begeisterung unter den Mädchen und Jungen, für die im August mit dem Schulbeginn ein neuer Lebensabschnitt beginnt, war riesengroß.

Zwischenzeitlich wurde auch das Teilnehmerfeld für die große Abschluss-Staffel ermittelt. Zum Finale hatten  dann vier Teams, zu denen jeweils fünf Kinder gehörten, die Chance auf einen Platz auf dem Siegerpodest.

Da setzte sich schließlich die Kita „Schatzfinder am Kiessee“ Birkwitz vor dem Vorjahressieger, der Kita „Schlängelbachweg“ Pirna und der Kita „Die Spatzen“ Dohma durch. Vierte wurde die Kita „Felsenzwerge“ Papstdorf.

Dann wurden die Besten in den einzelnen Disziplinen mit Medaillen geehrt. Manche bestiegen das Siegerpodest schon recht selbstbewusst, andere eher sehr schüchtern. Für die besten Staffeln gab es Pokale und eine fast originalgetreue Nachbildung des Maskottchens Dino „Bruno“. Herzliche Glückwünsche gab es nicht nur von den Ehrengästen, sondern natürlich auch vom Original selbst. Krönender Abschluss des sportlichen Nachmittages war das gemeinsame Tänzchen aller Teilnehmer mit Dino „Bruno“.

Die Freude der Mädchen und Jungen, ihre lächelnden und fröhlichen Augen sind auch ein Dankeschön an das Team des Kreissportbundes und seine Unterstützer vom Sport Promotion Team der Sportjugend, vom ESV Lokomotive Pirna und der Bildungsstätte für Gesundheit und Soziales Pirna des ibfl e.V.

Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren, wie der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, des Landkreises und der Wohnungsgenossenschaft Sächsische Schweiz Pirna konnte jeder Teilnehmer eine Erinnerung an das Vorschulkindersportfest wieder mit nach Hause nehmen und stolz seiner Familie präsentieren. Eine große logistische Leistung vollbrachte die Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz, die trotz der gegenwärtigen Verkehrssituation in Pirna, alle Teilnehmer pünktlich und sicher zur Veranstaltung und anschließend wieder nach Hause brachte. Und eines ist sicher: das Vorschulkindersportfest vom Dienstag wird noch lange für Gesprächsstoff zu Hause und in den Kindereinrichtungen sorgen.

Das nächste Vorschulkindersportfest findet am 16. Mai im Freitaler „Stadion des Friedens“ statt und am 23. Mai gibt es die Premiere im Sebnitzer „Sparkassen-Waldstadion“. (WoVo)