Aktuelle Infos


7. Februar 2017

400 m Meter ins Tal zu Gold

Nach Skilanglauf in Schellerhau wurden nun letzten Donnerstag in Rugiswalde die Medaillen im Ski alpin im Rahmen der Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele vergeben. Bei Temperaturen um minus 4 Grad und unter Flutlicht ging es für die 90 Teilnehmern aus neun Vereinen unter den Augen von Kreissportbund-Präsident Roland Matthes in zwei Durchgängen im Riesenslalom um Bestzeiten. Die Strecke betrug 400 m und wies einen Höhenunterschied von 80 Meter aus. Dabei waren auch noch 16 Tore zu bezwingen. Die meisten Teilnehmer mit jeweils 13 gab es in den Altersklassen U8 männlich und U10 männlich. Erfolgreichster Verein war Gastgeber Ski Club Rugiswalde mit vier Goldmedaillen, vor SV Grün-Weiß Elstra mit drei und SV Steina 1885 und TSV Ebersbach mit jeweils zwei Siegen. Die Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele in den Wintersportarten werden am Sonnabend mit Biathlon in Altenberg abgeschlossen. (WoVo)

 

Die Goldmedaillengewinner (Rugiswalde/02.Februar 2017) –

U6 w: Emelie Neumann (TSV Ebersbach) 1:59,30 min, U6 m: Benjamin Geißler 2.00,71 min, U8 w: Lynn Pfister (TSV Ebersbach) 1:08,86 min, U8 m: Kilian Hoffmann (SV Grün-Weiß Elstra) 1:09,85 min, U10 w: Lucy König (ASVL Waltersdorf) 1:07,99 min, U10 m: Diego Binder (SC Rugiswalde) 1:00,03 min, U12 w: Nathalie Krujatz (SV Steina 1885) 1:01,91 min, U12 m: Jacob Gerards (SV Steina 1885) 58,35 sec, U14 w: Paula Adler (SC Rugiswalde) 1:00,13 min, U14 m: Florian Kaiser (SC Rugiswalde) 57,36 sec, U16 w: Jennifer Großmann (SC Rugiswalde) 1:03,35 min, U16 m: Max Nauendorf (SV Grün-Weiß Elstra) 59,47 sec, Junioren: Franz Sembdner (SV Grün-Weiß Elstra) 54,55 sec.