Aktuelle Infos


7. Februar 2017

Freitals Sportschützen gewinnen beim Makarov-Cup in Dresden

Pressemitteilung der 1. Schützengilde Freital „Sachsen 90“ e.V.

Der 13. Makarov-Cup der PSSG zu Dresden e.V. war geprägt von sibirischen Temperaturen, morgens noch um die Minus 7 Grad. Unser Vereinsmitglied Christian Ulbrich setzte sich bei klirrender Kälte auf Stand 22 mit klaren 174 Ringen im sechsten Durchgang auf den vordersten Rang ab. Damit führte der seit 1990 bei den Freitaler Sportschützen trainierende Senior die Delegation der Schützengilde punktemäßig an. Im Laufe des Wettkampfs folgte ihm Dr. Hanno Knöfel ebenfalls mit 174 Ringen, die er im Stechen mit 58 zu 56 Ringen verteidigte. Die 1. Schützengilde Freital „Sachsen 90“ e.V. war mit 20 Teilnehmern auf den Freiluftbahnen zahlreich neben Platz 1 und 2 auch uniformell bestens vertreten beim diesjährigen Wettkampf bei der Privilegierten Scheiben-Schützen-Gesellschaft in Dresden-Klotzsche. Auf 25 Meter galt es mit der früheren russischen Dienstpistole „Makarow“ die Scheibe mit 15 Schuss zu treffen. Traditionell treffen sich die an historischen Ordonanzwaffen interessierten Sportschützen im Februar auf den Bahnen an der Dresdner Heide zum gleichnamigen Wettkampf zum Auftakt der Sportwettkämpfe. Der Wettkampf am Wochenende bei der Privilegierten Scheiben-Schützen-Gesellschaft in Dresden-Klotzsche geht auf eine im Jahre 1945 entwickelte, damals sowjetische, heute russische Dienstpistole zurück, die ursprünglich von Walther in Zella-Mehlis als PP für die Deutsche Luftwaffe entwickelt wurde und auch von Polizei und Armee in der damaligen DDR genutzt wurde.

Link zu den Ergebnissen: http://ssk5.de/files/Protokoll_Makarovcup_170204.pdf

Link zur PSSG zu Dresden: www.pssg.de

Link zur 1. Schützengilde Freital „Sachsen 90“ e.V.: www.schuetzengilde-freital.de

(Marco Klinger)